S&P 500, US78378X1072

NEW YORK - Die US-Aktienmärkte haben am Donnerstag nach dem Vortages-Ausverkauf zu einem vorsichtigen Stabilisierungsversuch angesetzt.

11.10.2018 - 16:07:24

Aktien New York: Versuch einer Stabilisierung nach Vortages-Kurseinbruch. Zins- und Inflationssorgen halten die Anleger aber weiter in Schach. Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners beobachtete eine hohe Verunsicherung der Anleger, ablesbar an den weltweit deutlich gestiegenen Volatilitätsindizes.

ging es am Donnerstag bislang um 0,10 Prozent vorwärts auf 2788,41 Punkte. Der Technologieindex Nasdaq 100 , der zur Wochenmitte mit minus 4,4 Prozent besonders deutlich abgestraft wurde, gewann zuletzt 0,73 Prozent auf 7095,99 Zähler.

Das eigentlich brandgefährliche Thema sei die Inflation, sagte Börsenkenner Jochen Stanzl von CMC Markets. Komme nun diese noch hinzu, müsste die US-Notenbank Fed die Zinsen noch schneller anheben, so der Experte. Im September waren die Verbraucherpreise in den USA um 2,3 Prozent zum Vorjahr gestiegen. Der Inflationsdruck im September liege leicht unter den Erwartungen, kommentierten die Ökonomen der Helaba. Der mittel- bis langfristige Inflationstrend bleibe aber nach oben gerichtet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Starke Zahlen und Ausblicke treiben Kurse an. Der Dow Jones Industrial stieg im frühen Handel um 1,12 Prozent auf 25 534,24 Punkte. Rückenwind gab es zudem von der Konjunktur, die Industrieproduktion war im September stärker gestiegen als erwartet. NEW YORK - Überzeugende Quartalszahlen und höhere Gewinnziele großer US-Konzerne zum Beginn der Saison der Quartalsberichte haben der Wall Street am Dienstag wieder Auftrieb gegeben. (Boerse, 16.10.2018 - 20:05) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Gute Unternehmenszahlen sorgen für Erholung. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex Dow Jones Industrial rund eine Stunde vor dem Handelsstart 0,58 Prozent höher auf 25 397 Punkte. Zu Wochenbeginn hatten sich die Anleger noch mit Blick auf die langsam anlaufende Berichtssaison der Unternehmen zurückgehalten. NEW YORK - Die Wall Street dürfte am Dienstag wieder auf Erholungskurs gehen. (Boerse, 16.10.2018 - 14:46) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow etwas schwächer - Vorsicht vor Zahlenflut. Der Dow Jones Industrial gab am Montag um 0,35 Prozent auf 25 250,55 Punkte nach. Damit setzte sich die Schwäche im Börsenmonat Oktober fort. Kurz vor der anstehenden Flut von Quartalsberichten und Ausblicken der Unternehmen auf den Rest des Jahres hielten sich Investoren noch bedeckt. NEW YORK - Mit Verlusten sind die US-Börsen in die neue Handelswoche gegangen. (Boerse, 15.10.2018 - 22:25) weiterlesen...

Aktien New York: Uneinheitlich - Abwarten vor Flut von Zahlen und Prognosen. Während der Dow Jones Industrial und Cisco mussten Federn lassen. Allerdings grenzten sie die Verluste im Verlauf des Handels merklich ein. NEW YORK - Ohne eine klare Tendenz haben sich die US-Börsen zum Wochenbeginn gezeigt. (Boerse, 15.10.2018 - 19:58) weiterlesen...

Aktien New York: Mit Verlusten in die neue Woche - Einzelhandel schwach. Der Dow Jones Industrial und Cisco gerieten stärker unter Druck. NEW YORK - Nach der Erholung vom Freitag ist an der Wall Street zu Beginn der neuen Börsenwoche wieder Vorsicht angesagt. (Boerse, 15.10.2018 - 16:57) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Verhaltener Auftakt. Einem Beobachter zufolge verlängern die wachsenden Spannungen zwischen den USA und Saudi-Arabien wegen eines verschwundenen Journalisten die Liste der Belastungsfaktoren für die Aktienmärkte. Hierzu zählt er außerdem den weiter schwelenden amerikanisch-chinesischen Handelsstreit, Warnungen von IWF-Chefin Christine Lagarde vor weiteren Kursschwankungen, die umstrittenen italienischen Haushaltspläne und die zunächst gescheiterten Brexit-Verhandlungen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union (EU). NEW YORK - Der Wall Street winkt am Montag ein verhaltener Handelsauftakt. (Boerse, 15.10.2018 - 14:54) weiterlesen...