Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MACYS INC, US55616P1049

NEW YORK - Die Kaufhauskette Macy's war in der Krise schon fast abgeschrieben, doch jetzt meldet sich das traditionsreiche US-Unternehmen mit starken Verkaufszahlen zurück.

18.05.2021 - 15:08:31

Kaufhaus-Ikone Macy's erholt sich - Umsatzsprung und schwarze Zahlen. Im ersten Geschäftsquartal wuchsen die Erlöse im Jahresvergleich um 56 Prozent auf 4,7 Milliarden Dollar, wie Macy's am Dienstag mitteilte. Das Unternehmen verdiente unterm Strich 103 Millionen Dollar (84,2 Mio Euro) und schaffte damit das zweite Quartal in Folge schwarze Zahlen. Vor einem Jahr hatte die Bilanz noch ein Minus von 3,6 Milliarden Dollar ausgewiesen.

Filialschließungen und Sonderkosten hatten den 1858 gegründeten Einzelhandelskonzern, zu dem auch die Kette Bloomingdale's gehört, in der Pandemie stark belastet. Angesichts der zunehmenden Corona-Impfungen nimmt nun jedoch die Hoffnung auf ein starkes Comeback zu. Macy's-Vorstandschef Jeff Gennette sprach von "vielversprechenden Anzeichen" für eine Rückkehr der Kundschaft, die allmählich wieder zum Konsumverhalten wie vor der Krise zurückfinde. "Wir sind gut aufgestellt, um nachhaltiges profitables Wachstum zu liefern."

Macy's hob die Jahresziele nach dem starken Auftaktquartal kräftig an, was die Aktie vorbörslich zeitweise um mehr als sechs Prozent steigen ließ. Die Kette mit der legendären Flaggschiff-Filiale an der New Yorker Einkaufsmeile Herald Square kriselte eigentlich schon vor der Pandemie und machte jahrelang durch Sparprogramme und Personalabbau Schlagzeilen. Doch inzwischen hat sich Macy's an der Börse zu einem Hoffungsträger entwickelt. Die Aktie liegt seit Jahresbeginn mit 70 Prozent im Plus.

@ dpa.de