Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Internet, Software

NEW YORK - Die Investmentplattform Etoro will mithilfe eines Börsenmantels, einem so genannten Spac, an die Börse gehen.

16.03.2021 - 08:01:29

IPO/Kreise: Etoro will mit Spac an die Börse - 10 Milliarden US-Dollar Bewertung. Nach der Zusammenführung beider Firmen solle das gemeinsame Unternehmen mit rund 10 Milliarden US-Dollar bewertet werden, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertrauten Personen. Im Zuge der Zusammenlegung wollen Etoro und das Finanzvehikel FinTech Acquisition Corp. V über die Ausgabe neuer Aktien 650 Millionen Dollar einnehmen.

Ein Spac (Special Purpose Acquisition Company) ist eine bereits börsennotierte Firma, die vor allem das Ziel hat, ein anderes Unternehmen schneller an die Börse zu bringen. Auf diese Weise sparen sich die Unternehmen Gebühren, die sie bei einem normalen IPO an Investmentbanken abtreten müssten, und Zeit für die formellen Prozesse. In den USA boomte das Geschäft mit der Emission von Spacs zuletzt - und auch in Europa kam das Instrument zuletzt stärker in Mode.

Etoro wurde nach eigenen Angaben 2007 gegründet und zählt rund 20 Millionen registrierte Nutzer. 2018 expandierte die Investmentplattform dann in die Vereinigten Staaten und bald soll dort auch der zuletzt boomende Handel mit Aktien möglich sein. Genauso wie sein US-Rivale Robinhood setzt eToro darauf, keine Kommission beim Handeln einzunehmen. eToro verdient am sogenannten Spread beim Kaufpreis, während die US-Konkurrenz Daten über die von den Privatanlegern gehandelten Aktien an institutionelle Investoren wie Hedgefonds verkauft.

Das Spac FinTech Acquisition Corp. V wurde erst vor Kurzem von der früheren Bank-Managerin Betsy Cohen aufgelegt und an die Börse gebracht. Die Papiere sind seit Januar an der Nasdaq notiert. Der Kurs hat sich seitdem kaum bewegt und schloss am Montag mit 10,71 Dollar auf dem Niveau des ersten Handelstags und etwas über dem Ausgabepreis. Die Marktkapitalisierung beläuft sich derzeit auf knapp 370 Millionen Dollar. Die Nachricht über eine Fusion mit Etoro ließ den Kurs allerdings nachbörslich deutlich nach oben schnellen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Mehr Cyberattacken - Deutsche Firmen besonders betroffen. Obwohl sie immer mehr Geld für Sicherheit ausgeben, verzeichneten deutsche Unternehmen im internationalen Vergleich besonders hohe Schäden, wie eine am Montag veröffentlichte Umfrage des Spezialversicherers Hiscox ergab. "Es gab gerade im letzten Jahr mehr Schäden, vor allem aber auch deutlich teurere und deutlich kompliziertere Schäden", sagte Hiscox-Cybermanager Ole Sieverding. MÜNCHEN - Die Zahl der Cyberattacken auf Firmen steigt und deutsche Betriebe sind besonders betroffen. (Boerse, 19.04.2021 - 12:01) weiterlesen...

APPLE IM FOKUS: Das Weihnachtswunder ist schon ein paar Tage vorbei. Ist das noch zu toppen? Im abgelaufenen Jahresviertel zumindest dürfte es bei der Technik-Ikone aus dem Silicon Valley wieder etwas ruhiger zugegangen sein. Zur Lage des Unternehmens, was die Analysten erwarten und wie es dem Apple-Papier gerade an der Börse ergeht. CUPERTINO - Die Corona-Krise scheint bei Apple längst vorbei: Rekordumsätze im Weihnachtsquartal dank fulminanter Verkaufszahlen beim iPhone und ein Spitzen-Börsenwert von mehr als 2 Billionen Dollar. (Boerse, 19.04.2021 - 08:33) weiterlesen...

Umfrage: Corona bremst Urlaubslust der Verbraucher. Für etwa 28 Prozent der Verbraucherinnen und Verbraucher sind Reisen im Corona-Jahr 2021 schlicht kein Thema. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Unternehmensberatung PwC. DÜSSELDORF - Fast jeder dritte Verbraucher in Deutschland (rund 31 Prozent) ist einer aktuellen Umfrage zufolge angesichts der Corona-Pandemie noch unentschlossen, ob er in diesem Jahr in den Urlaub fahren soll oder nicht. (Boerse, 18.04.2021 - 16:00) weiterlesen...

Adobe-Mitgründer Geschke gestorben. Pate für den Namen stand das Flüsschen Adobe Creek in San Jose, das hinter Warnocks Haus verlief. SAN JOSE - Er gründete den Photoshop-Entwickler Adobe Park. (Boerse, 18.04.2021 - 14:40) weiterlesen...

Verbraucherschützer für stärkere Entlastung der Haushalte. Die bisherige Krisenpolitik sei zu einseitig, sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (VZBV), Klaus Müller, dem "Handelsblatt". "Während die Politik für Unternehmen und Branchen großzügige Hilfspakete geschnürt hat, gibt es zu wenig Unterstützung für Verbraucher." Nötig sei deshalb ein "Rettungsschirm für Verbraucher". BERLIN - Mit Blick auf die andauernde Corona-Krise fordern Verbraucherschützer von der Bundesregierung eine stärkere Entlastung der Haushalte. (Wirtschaft, 18.04.2021 - 14:38) weiterlesen...

Intel-Firma Mobileye hofft auf Robotaxi-Dienst in Deutschland ab 2022. "Wenn alle Voraussetzungen passen, würden wir gern ab nächstem Jahr mit unserem Dienst nach Deutschland kommen", sagte Mobileye-Manager Johann Jungwirth der "Welt am Sonntag". Dafür wären aber rechtliche Bedingungen nötig: "Ich würde mich freuen, wenn der Bundestag, Bundesrat und Verkehrsministerium den entsprechenden Rahmen dafür schaffen." Mobileye hofft auf ein Gesetz zum autonomen Fahren, das im Sommer beschlossen werden könnte. JERUSALEM - Die Intel -Tochterfirma Mobileye kann sich den Start ihres ersten Robotaxi-Dienstes in Deutschland 2022 vorstellen. (Boerse, 18.04.2021 - 10:51) weiterlesen...