WELLS FARGO & COMPANY, US9497461015

NEW YORK - Die Citigroup oder Wells Fargo .

14.01.2019 - 15:39:24

Citigroup enttäuscht trotz Milliardengewinns - Schwache Anleihemärkte. An der Börse sorgte das Citigroup-Ergebnis für Kursverluste der Aktien vieler US-Großbanken sowie der Deutschen Bank .

Dabei verdiente die Citigroup dank insgesamt guter Geschäfte mit Firmen- und Privatkunden über das Jahr operativ etwas mehr als 2017. Der Gewinn vor Steuern stieg um drei Prozent auf etwas mehr als 23 Milliarden Dollar (20 Mrd Euro), wie die Bank am Montag in New York mitteilte. Die Erträge legten um einen Prozent auf knapp 73 Milliarden Dollar zu. Damit fiel das Ergebnis etwas schwächer aus, als Experten erwartet hatten, was vor allem auf das schwache Geschäft mit Anleihen zurückzuführen ist.

Unter dem Strich stand ein Gewinn von 18 Milliarden Dollar, nach einem Minus von rund 7 Milliarden Dollar im Jahr 2017. Damals hatte eine Belastung von etwas mehr als 22 Milliarden Dollar im Zusammenhang mit der Steuerreform von US-Präsident Donald Trump für die Verluste gesorgt. Da Trump die Steuersätze für Unternehmen deutlich senkte, musste die Bank Ende 2017 den Wert von so genannten Verlustvorträge aus der Finanzkrise abschreiben.

Bankchef Michael Corbat gibt sich mit dem vergangenen Jahr trotz der schwierigen Lage an den Anleihemärkten zufrieden. "Wir haben 2018 mit Blick auf unsere Finanzziele solide Fortschritte gemacht", sagte er. Im laufenden Jahr peilt Corbat einen weiteren Anstieg der Kapitalrendite auf 12 Prozent an. Dazu soll unter anderem die Effizienz weiter steigen. Im vergangenen Jahr sank die Kostenquote dank der leicht gestiegenen Erträge und etwas niedrigerer Aufwendungen auf 57 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/ROUNDUP: Auch Bank of America und Goldman Sachs glänzen - Aktien steigen (Überschrift angepasst nach Wortausfall) (Boerse, 16.01.2019 - 15:45) weiterlesen...

Auch Bank of America und Goldman Sachs glänzen - Aktien legen deutlich CHARLOTTE/NEW YORK - Die Bank of America sowie die Citigroup und Wells Fargo profitierten die beiden Geldhäuser von einem insgesamt sehr guten Umfeld wie den starken Aktienmärkten, wieder anziehenden Zinsen in den USA und der Steuerreform von US-Präsident Donald Trump. (Boerse, 16.01.2019 - 14:39) weiterlesen...

US-Investmentbank Goldman Sachs verdient mehr als erwartet - Aktie legt zu. Unter dem Strich verdiente die Bank knapp 10 Milliarden US-Dollar (8,8 Mrd Euro) und damit 168 Prozent mehr als das Jahr zuvor. Aber auch ohne die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump, die das Ergebnis 2017 belastet hatte und 2018 begünstigte, zog der Gewinn an. Vor Steuern legte der Gewinn um zwölf Prozent auf 12,5 Milliarden Dollar zu, wie Goldman Sachs am Mittwoch in New York mitteilte. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat 2018 vor allem von brummenden Geschäften an den Aktienmärkten und niedrigeren Steuern profitiert. (Boerse, 16.01.2019 - 13:58) weiterlesen...

Bank of America verdient deutlich mehr - Gewinn steigt auf 27 Milliarden Dollar. Der Überschuss stieg im vergangenen Jahr um rund 60 Prozent auf fast 27 Milliarden Dollar (23,7 Mrd Euro), wie die gemessen am Börsenwert zweitgrößte Bank der Vereinigten Staaten am Mittwoch in Charlotte mitteilte. Selbst ohne die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump, die das Ergebnis 2017 belastet hatte und 2018 begünstigte, wäre der Gewinn deutlich gestiegen. Vor Steuern verdiente die Bank mit knapp 35 Milliarden Dollar rund 18 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Erträge legten um etwas mehr als vier Prozent auf 91 Milliarden Dollar zu. CHARLOTTE - Die US-Steuerreform, höhere Zinsen und gute Geschäfte an den Aktienmärkten haben der Bank of America einen kräftigen Gewinnsprung beschert. (Boerse, 16.01.2019 - 13:16) weiterlesen...

Wells Fargo profitiert von Sparkurs - Gewinn steigt trotz sinkender Erträge. Zudem wurden die Erwartungen der Experten verfehlt. Die Aktie gab vorbörslich zunächst ein Prozent nach. SAN FRANCISCO - Die US-Großbank Wells Fargo und JPMorgan mithalten. (Boerse, 15.01.2019 - 14:27) weiterlesen...