Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

MICROSOFT CORP, US5949181045

NEW YORK - Der US-Softwareriese Microsoft ist Kreisen zufolge an der internationalen Videoplattform Tiktok interessiert.

31.07.2020 - 21:17:25

Kreise: Microsoft an Videoplattform Tiktok interessiert. Das Unternehmen verhandele über den Kauf des US-Geschäfts, berichtete die Nachrichtenagentur Boomberg am Freitag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Der Tiktok-Eigentümer ByteDance sieht sich aktuell großem Druck der USA ausgesetzt, die Aktivitäten der Plattform in den Vereinigten Staaten zu verkaufen. Die Trump-Regierung begründet das mit Sicherheitsbedenken.

So hatte Außenminister Mike Pompeo eine Sperre von Tiktok in den USA nicht ausgeschlossen. Nach seinen Angaben könnten damit private Informationen in die Hände der Kommunistischen Partei Chinas gelangen. Wegen Sicherheitsbedenken und der Kontrolle durch Chinas Behörden spürt das populäre Tiktok schon länger politischen Gegenwind in den USA. In Indien wurde die Plattform schon verboten. Wegen des Argwohns im Ausland bemüht sich das Unternehmen schon länger, seine internationale Plattform von der chinesischen Version zu trennen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kreise: Sony rechnet wegen Problemen mit geringerer Playstation-5-Produktion. Die angepeilte Produktionszahl für das bis Ende März 2021 laufende Geschäftsjahr sei um 4 Millionen auf 11 Millionen Stück reduziert worden, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag und berief sich dabei auf mit der Sache vertraute Personen. TOKIO - Der Elektronikriese Sony rechnet offenbar wegen Schwierigkeiten bei der Chip-Fertigung mit einer deutlich niedrigeren Produktion seiner in Kürze erscheinenden Spielekonsole Playstation 5. (Boerse, 15.09.2020 - 09:56) weiterlesen...

Gates: Corona hat Fortschritte bei Armutsbekämpfung zunichte gemacht. "Die Pandemie hat den Fortschritt angehalten und uns zurückgedrängt", sagte der 64-Jährige bei einer telefonischen Pressekonferenz anlässlich der Veröffentlichung des "Goalkeepers"-Berichts am Dienstag. Der seit 2017 jährlich veröffentlichte Report bilanziert den bislang erreichten weltweiten Fortschritt beim Kampf gegen Armut und Krankheiten und prognostiziert, wie es weitergehen könnte. NEW YORK - Die Corona-Pandemie hat nach Einschätzung von Microsoft-Gründer Bill Gates zahlreiche in den vergangenen Jahren erzielte Fortschritte bei der Bekämpfung von Armut und Krankheiten zunichte gemacht. (Wirtschaft, 15.09.2020 - 06:14) weiterlesen...

'Irgendwie ironisch': Bill Gates staunt über Verschwörungstheorien. "Diese verrückten Ideen verbreiten sich irgendwie schneller in den sozialen Medien als die Wahrheit. Ich bin überrascht, dass mein Name in diesen Verschwörungstheorien auftaucht", sagte Gates am Montag bei "Bild Live". BERLIN - Der nicht erst in der Corona-Pandemie zum Feindbild von Verschwörungstheoretikern avancierte Microsoft-Gründer Bill Gates ist tief besorgt über die Verbreitung von Desinformation und Lügen im Internet. (Boerse, 15.09.2020 - 05:41) weiterlesen...