Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Internet, Software

NEW YORK - Der Fitnessgeräte-Anbieter Peloton, ein großer Gewinner der Corona-Krise, ruft nach einer Serie von Unfällen beide Modelle seiner Laufbänder zurück.

05.05.2021 - 17:48:29

Peloton ruft nach Unfällen Laufbänder zurück. Brisant ist, dass die Firma Mitte April zunächst eine Warnung der US-Verbraucherschutzbehörde CPSC vor ihren Laufbändern zurückgewiesen hatte. Jetzt nannte Peloton-Chef John Foley den damaligen Widerspruch einen Fehler und entschuldigte sich. In Deutschland verkauft Peloton die Laufbänder nicht, sondern beschränkt sich auf seine Trainings-Bikes.

Die Peloton-Aktie fiel im frühen US-Handel am Mittwoch zeitweise um mehr als zehn Prozent. Das über 4000 Dollar teure Modell Tread+ war bereits im März in die Schlagzeilen geraten, als der Tod eines Kindes bekannt wurde. Die CPSC berichtete wenige Wochen später von 39 Zwischenfällen und warnte davor, dass Kinder unter die hintere Walze des Laufbands gezogen und eingequetscht werden könnten. Beim etwas günstigeren Modell Tread könne der Bildschirm abbrechen und die Nutzer verletzen, warnten jetzt Peloton und die CPSC.

Dem Unternehmen droht zudem eine Klagewelle. Etliche Anwaltskanzleien trommeln bereits Mandanten für Massenverfahren zusammen, die ersten Sammelklagen wurden bereits bei US-Gerichten eingereicht. Neben betroffenen Kunden rufen Anwaltskanzleien auch Aktionäre auf, sich an den Verfahren zu beteiligen, um Schadenersatz für angeblich wegen der Sicherheitsmängel entstandene Kursverluste einzuklagen.

Peloton war in der Corona-Pandemie angesichts geschlossener Fitness-Studios rasant gewachsen und knackte im Weihnachtsquartal die Marke von einer Milliarde Dollar beim Umsatz. Dabei kam die Firma sogar mit den Lieferungen nicht hinterher und nahm 100 Millionen Dollar in die Hand, um mit schnellerem Transport per Flugzeug und Schiff die "nicht akzeptablen" Wartezeiten zu verkürzen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Merkel: Corona-Entwicklung erfreulich - Aber: Pandemie nicht vorbei. "Manche Mühe hat sich gut ausgezahlt", sagte Merkel am Dienstag nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen in der letzten Sitzung der Unionsfraktion vor der parlamentarischen Sommerpause in Berlin. Zugleich warnte sie: Die "Pandemie ist noch nicht vorbei". BERLIN - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die niedrigen Corona-Infektionszahlen in Deutschland als sehr erfreulich bezeichnet, angesichts der weltweiten Entwicklung zugleich aber zur Vorsicht gemahnt. (Wirtschaft, 22.06.2021 - 18:59) weiterlesen...

Sturmgewehr-Verbot in Kalifornien bleibt vorerst bestehen. Ein Berufungsgericht in San Diego setzte am Montag (Ortszeit) die Entscheidung eines Bundesrichters aus, der das Verbot als verfassungswidrig erklärt hatte. Er hatte für Entrüstung gesorgt, weil er das Sturmgewehr vom Typ AR-15 mit einem "Schweizer Messer" verglichen hatte. Die nun vom Berufungsgericht verfügte Aussetzung gilt bis zu einer Entscheidung in einem anderen Verfahren gegen das kalifornische Verbot von Sturmgewehren, das seit 1989 in Kraft ist. WASHINGTON - Das seit Jahrzehnten geltende Verbot für Sturmgewehre im US-Bundesstaat Kalifornien bleibt vorerst bestehen. (Wirtschaft, 22.06.2021 - 18:20) weiterlesen...

WDH/GESAMT-ROUNDUP: Klimaschutz auf Mieterkosten - Missstimmung in Berlin (Fehlender Buchstabe in Überschrift ergänzt) (Boerse, 22.06.2021 - 18:01) weiterlesen...

Forscher streiten über Klimabilanz von E-Autos. Professor Thomas Koch vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hatte zusammen mit Kollegen der EU-Kommission in einem offenen Brief einen grundlegenden Rechenfehler vorgeworfen. Professor Christian Rehtanz von der TU Dortmund kritisierte dies am Dienstag: "Der Brief ist hochgradig peinlich. Es ist ein wissenschaftlich verbrämtes Lobbyistenschreiben, welches krampfhaft versucht, die Kolbenmaschinen (Lehrstuhldenomination von Prof. KARLSRUHE - Unter Wissenschaftlern ist eine Debatte über die CO2-Bilanz von Elektroautos entbrannt. (Boerse, 22.06.2021 - 17:58) weiterlesen...

Kanzlerin Merkel spricht beim Deutschen Bauerntag. Auf dem Programm stehen unter anderem eine Rede von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und eine Diskussion mit Spitzenvertretern der Parteien. Der Bauernverband fordert von der nächsten Bundesregierung Planungssicherheit beim weiteren Umbau der Produktion für mehr Umwelt- und Klimaschutz. Außerdem geht es um eine gesicherte Finanzierung für Tierschutz-Investitionen in den Ställen. BERLIN - Rund drei Monate vor der Bundestagswahl ist die künftige Ausrichtung der Landwirtschaft am Mittwoch (14.00) Thema beim Deutschen Bauerntag. (Wirtschaft, 22.06.2021 - 17:45) weiterlesen...

Putin wirbt bei Merkel für Zusammenarbeit. Der Kreml teilte am Dienstag nach einem Telefonat Putins mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit, dass die "Überwindung der gegenseitigen Feindschaft und die Aussöhnung des russischen und deutschen Volkes von zentraler Bedeutung für das Schicksal des Nachkriegs-Europas" seien. Die Sicherheit des Kontinents könne nur durch gemeinsame Anstrengungen gewährleistet werden, hieß es in der Mitteilung. BERLIN/MOSKAU - Russlands Staatschef Wladimir Putin hat sich 80 Jahre nach dem Überfall Hitler-Deutschlands auf die Sowjetunion für einen Dialog mit Berlin ausgesprochen. (Wirtschaft, 22.06.2021 - 17:34) weiterlesen...