Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tesla, US88160R1014

NEW YORK - Das einflussreiche US-Verbrauchermagazin Consumer Reports hat nach eigenen Angaben gefährliche Mängel beim Fahrassistenzprogramm "Autopilot" des Elektroautobauers Tesla festgestellt.

22.04.2021 - 19:14:25

Verbrauchermagazin findet gefährliche Mängel bei Teslas 'Autopilot'. Auf einer Teststrecke sei es Ingenieuren beim Model Y gelungen, das Programm trotz leeren Fahrersitzes anzuwenden, teilte Consumer Reports am Donnerstag mit. Dabei habe das System keinerlei Warnungen oder Hinweise abgegeben. Auf öffentlichen Straßen würde ein solches Szenario eine "extreme Gefahr" darstellen, so das Blatt.

und Ford zurück, die Technik nutzen, die sicherstellt, dass der Fahrer die Straße im Blick behält", meint Experte Jake Fisher von Consumer Reports.

Eine Stellungnahme von Tesla lag zunächst nicht vor. Der E-Autobauer von Starunternehmer Elon Musk steht wegen der Bezeichnung "Autopilot" lange unter Rechtfertigungsdruck. Kritiker finden, dass der Name eine Übertreibung ist, die zu fahrlässiger Nutzung einladen könnte. Diese Diskussion dürfte weiter Fahrt aufnehmen. Denn die nächste Evolutionsstufe des Programms, die derzeit in der Testphase ist, nennt Tesla sogar "Full Self-Driving" (komplett selbstfahrend), obwohl es nach gängigen Kriterien weiter ein Assistenzsystem bleibt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Landkreis genehmigt Lagerhalle auf Tesla-Gelände. Der Sprecher des Landkreises, Mario Behnke, bestätigte am Freitag einen Bericht des rbb-Senders Antenne Brandenburg. Sollte das Unternehmen eine andere Nutzung als Lagerhalle planen, müsse ein Umnutzungsantrag gestellt werden, sagte er zu Spekulationen, dass dort möglicherweise die von Tesla geplante Batteriefabrik unterkommen soll. GRÜNHEIDE - Der Landkreis Oder-Spree hat dem US-Elektroautobauer Tesla den Bau einer Lagerhalle auf seinem Gelände in Grünheide bei Berlin genehmigt. (Boerse, 07.05.2021 - 14:14) weiterlesen...

VW-Konzern kauft außerhalb Europas Abgaszertifikate. "In Europa sind wir zuversichtlich, die Flottenziele einzuhalten", sagte Vorstandschef Herbert Diess am Donnerstag in einer Telefonkonferenz mit Journalisten. In anderen Märkten wie China und den USA gebe es einige kleinere Vereinbarungen zum Kauf von Zertifikaten. "Diese gehen zurück mit dem Hochfahren unserer Elektrostrategie, und in zwei bis drei Jahren sollten sie bei Null angekommen sein", sagte der Manager. Mit wem die Wolfsburger solche Deals abgeschlossen haben, dazu machte Diess keine Angaben. VW zahlen dafür aber "relativ wenig Geld", sagte er in einer Analystenkonferenz. WOLFSBURG - Der VW -Konzern setzt außerhalb Europas zum Einhalten der Emissionsziele auch auf den Kauf von Abgaszertifikaten. (Boerse, 06.05.2021 - 15:28) weiterlesen...

WDH: VW-Konzern kauft außerhalb Europas Abgaszertifikate. (Wiederholung: Im vorletzten Satz des ersten Absatzes wurde das fehlender Wort "der" hinzugefügt.) WDH: VW-Konzern kauft außerhalb Europas Abgaszertifikate (Boerse, 06.05.2021 - 13:25) weiterlesen...

VW-Konzern kauft außerhalb Europas Abgaszertifikate. "In Europa sind wir zuversichtlich, die Flottenziele einzuhalten", sagte Vorstandschef Herbert Diess am Donnerstag in einer Telefonkonferenz mit Journalisten. In anderen Märkten wie China und den USA gebe es einige kleinere Vereinbarungen zum Kauf von Zertifikaten. "Diese gehen zurück mit dem Hochfahren unserer Elektrostrategie, und in zwei bis drei Jahren sollten sie bei Null angekommen sein", sagte Manager. Mit wem die Wolfsburger konkret solche Deals abgeschlossen haben und was sie den Konzern kosten, dazu machte Diess keine Angaben. WOLFSBURG - Der VW -Konzern setzt außerhalb Europas zum Einhalten der Emissionsziele auch auf den Kauf von Abgaszertifikaten. (Boerse, 06.05.2021 - 13:14) weiterlesen...