Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Jost Werke, DE000JST4000

NEU-ISENBURG - Der Lkw-Zulieferer Jost Werke wird wegen zunehmender Probleme im Nutzfahrzeugmarkt vorsichtiger.

08.11.2019 - 11:37:24

Schwacher Nutzfahrzeugmarkt treibt Jost zu Gewinnwarnung - Aktie fällt. Die von dem SDax-Unternehmen beobachtete Verschlechterung in allen Regionen werde voraussichtlich über die typische saisonale Schwäche eines vierten Quartals deutlich hinausgehen, teilte Jost am Donnerstagabend in Neu-Isenburg mit.

Die Erlöse sollen vor diesem Hintergrund im Vorjahresvergleich im niedrigen einstelligen Prozentbereich sinken. Zuvor war Jost noch von einem Umsatzwachstum im niedrigen einstelligen Prozentbereich ausgegangen. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) soll sich 2019 weiterhin im Einklang mit dem Umsatz entwickeln, hieß es. Damit impliziert das Unternehmen, dass auch der Betriebsgewinn im Vorjahresvergleich sinken wird.

Anleger zeigten sich am Freitag geschockt. Der Jost-Kurs sackte am Vormittag um rund 2,5 Prozent ab. Für die Privatbank Hauck & Aufhäuser kamen die gekappten Ziele allerdings nicht überraschend. So gebe es zwar kurzfristig Gegenwind, schrieb Analyst Frederik Bitter in einer am Freitag vorliegenden Studie. Langfristig aber sei Jost ein struktureller Gewinner.

In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres hatte der Umsatz nach vorläufigen Zahlen noch um 1,9 Prozent auf 579,1 Millionen Euro zugelegt. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg um 0,4 Prozent auf 65,5 Millionen Euro. Die Marge sank um 0,2 Prozentpunkte auf 11,3 Prozent.

Die Entwicklung in den einzelnen Regionen verlief dabei unterschiedlich. Den Angaben zufolge kühlte sich der europäische Markt weiter ab. Hingegen sei Nordamerika erneut gewachsen. Der Raum Asien/Pazifik/Afrika sei durch den starken Rückgang des indischen Marktes belastet worden.

@ dpa.de