Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

SIEMENS AG, DE0007236101

MÜNCHEN - Wegen Zug-Signalanlagen für eine Kohlemine in Australien ist Siemens ins Visier der Klima- und Umweltschutzgruppe Extinction Rebellion geraten.

12.12.2019 - 17:33:23

Extinction-Rebellion-Aktivist klebt sich an Siemens Zentrale. Ein Aktivist der ursprünglich aus Großbritannien stammenden Bewegung klebte sich am Donnerstagnachmittag mit einer Hand an ein Fenster im Foyer der Konzernzentrale in München, wie ein Siemenssprecher bestätigte. Der Aktivist trug ein Kostüm und zeigte seine Aktion zudem live auf Facebook , wo er erklärte, gegen die Lieferung der Zugsignalsysteme zu protestieren.

Siemens äußerte Verständnis, "dass sich viele Menschen gerade für dieses Projekt so besonders interessieren und einsetzen." Der Konzern verfolge aber "im Kampf gegen den Klimawandel einen deutlich breiteren Ansatz" und arbeite daran, "dass Menschen weltweit Zugang zu einer bezahlbaren und zuverlässigen Stromversorgung haben." Zudem sagte der Sprecher, dass man angesichts der friedlich ablaufenden Aktion nicht die Polizei gerufen habe.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Neubauer: Fridays for Future will Unternehmen ins Visier nehmen. "Wir haben uns im letzten Jahr sehr auf die Bundesregierung, die Landesregierungen und auch auf Kommunen konzentriert. Dieses Jahr wollen wir uns deutlich mehr auf wirtschaftliche Akteure fokussieren", sagte die Klimaaktivistin Luisa Neubauer am Donnerstagabend im Club Hamburger Wirtschaftsjournalisten. HAMBURG - Die Klimabewegung Fridays for Future will in diesem Jahr verstärkt Unternehmen ins Visier nehmen. (Wirtschaft, 17.01.2020 - 11:06) weiterlesen...

Klima-Aktivisten protestieren vor Siemens-Gebäude in Erlangen. Umweltschützer der Gruppe "Extinction Rebellion" hefteten sich am Donnerstag mit Klebstoff an einen Eingang des Gebäudes, wie die Polizei mitteilte. Demnach nahmen 10 bis 15 Aktivisten an der Protestaktion teil. Die Erlanger Aktion reiht sich ein in eine Vielzahl ähnlicher Proteste und Boykottaufrufe gegen Siemens in ganz Deutschland. ERLANGEN - Klima-Aktivisten haben aus Protest gegen die umstrittene Siemens-Lieferung an ein Kohlebergwerk in Australien ein Firmengebäude am Siemens-Standort Erlangen blockiert. (Boerse, 16.01.2020 - 11:26) weiterlesen...

Nur mit Zusammenarbeit ist größtes Risiko Klimawandel zu stoppen (Wirtschaft, 15.01.2020 - 14:09) weiterlesen...

Gewerkschafter Vassiliadis: Fridays for Future ist 'prägende Kraft'. Angesprochen auf seine Haltung zu den jüngsten Protesten der Bewegung etwa gegen Siemens , sagte der Gewerkschaftschef am Montagabend: "Fridays for Future ist eine prägende Kraft." Auch in Hannover, wo die IG BCE einen Ausblick auf die Gewerkschafts- und Branchenthemen des neuen Jahres gab, hatte es zuletzt mehrfach Demonstrationen junger Klimaschützer gegeben. HANNOVER - Der Chef der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), Michael Vassiliadis, findet für die Klimaaktivisten von Fridays for Future anerkennende Worte. (Boerse, 14.01.2020 - 10:11) weiterlesen...