Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Flugzeugbau, Regierungen

MÜNCHEN - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer fordert einen Nationalen Sicherheitsrat für Deutschland.

07.11.2019 - 10:56:24

POLITIK/ROUNDUP: Kramp-Karrenbauer will Nationalen Sicherheitsrat. Dieser solle Instrumente von Diplomatie, Militär, Wirtschaft und Handel, Innerer Sicherheit und Entwicklungszusammenarbeit koordinieren, sagte die CDU-Politikerin am Donnerstag in einer Grundsatzrede in der Universität der Bundeswehr in München. Dazu solle der Bundessicherheitsrat weiterentwickelt werden.

Die Ministerin sprach von neuen Herausforderungen, insbesondere durch autoritäre Staaten, die auf Deutschland zukommen. Es sei an der Zeit, dass Deutschland seine Interessen kraftvoller wahrnehme und gemeinsam mit den Partnern mehr Verantwortung übernehme. Ausdrücklich nannte sie Terrorbekämpfung. Sie betonte die Zusammenarbeit mit dem Partner Frankreich in Europa.

Die Bundeswehr bleibe eine Parlamentsarmee, was Einsätzen eine besondere demokratische Legitimation gebe. Allerdings müsse die Meinungsbildung beschleunigt werden. Internationale Zweifel an einer verlässlichen Handlungsfähigkeit Deutschlands müssten zerstreut, gleichzeitig die Rechte des Bundestages gewahrt bleiben. Sie bekräftigte die Forderung nach einer deutlichen Erhöhung der Verteidigungsausgaben, die bis spätestens 2031 auf zwei Prozent des Bruttoinlandsproduktes steigen müssten.

Kramp-Karrenbauer hatte am Vortag bereits die enge Partnerschaft mit den USA bekräftigt. Zugleich aber forderte sie am Mittwoch in Berlin ein stärkeres Engagement Deutschlands und Europas für die eigene Sicherheit. "Wir sind zu stark und zu wichtig in Europa, und damit auch gemeinsam mit Europa in der Welt, um nur abseits zu stehen und zuzuschauen und uns nur auf andere zu verlassen", sagte die CDU-Chefin bei einem sicherheitspolitischen Kongress der Unionsfraktion im Bundestag.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Assad-Familie soll in Spanien wegen Geldwäsche auf die Anklagebank. Ein Richter am Nationalen Staatsgerichtshof in Madrid schlug am Freitag zum Abschluss seiner Ermittlungen vor, ein Strafverfahren einzuleiten - gegen den früheren Verteidigungsminister und Vizepräsidenten von Syrien, Rifaat al-Assad, der ein Onkel von Baschar al-Assad ist, sowie gegen 13 weitere Personen. Die Staatsanwaltschaft hat nun zehn Tage Zeit, um die Eröffnung des Prozesses zu beantragen. MADRID - Zahlreiche Angehörige des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad sollen in Spanien wegen Geldwäsche in Höhe von mehr als 600 Millionen Euro auf die Anklagebank. (Boerse, 22.11.2019 - 17:46) weiterlesen...

Kramp-Karrenbauer bekräftigt: Verteidigungshaushalt aufstocken. Wer Soldaten in gefährliche Einsätze schicke, "und das ist das Parlament", habe auch die "verdammte Pflicht und Schuldigkeit", den Haushalt angemessen auszugestalten, sagte die Verteidigungsministerin am Freitag auf dem CDU-Parteitag in Leipzig. Auch hier gehe es um Verlässlichkeit. LEIPZIG - Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat den Bundestag aufgefordert, der Bundeswehr die nötigen Mittel zur Erfüllung ihrer Aufgaben zur Verfügung zu stellen. (Boerse, 22.11.2019 - 13:43) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Oddo BHF hebt Rheinmetall auf 'Neutral' - Ziel 87 Euro. Der Kapitalmarkttag habe die erwartete Wachstumsabschwächung im Rüstungsgeschäft signalisiert, schrieb Analyst Harald Eggeling in einer am Freitag vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die Investmentbank Oddo BHF hat Rheinmetall angesichts begrenzter Rückschlagsrisiken zu seinem unveränderten Kursziel von 87 Euro von "Reduce" auf "Neutral" hochgestuft. (Boerse, 22.11.2019 - 08:22) weiterlesen...

Mit zwei Dreamlinern über den Atlantik - Tuifly baut Langstrecke auf. Lange verhandelten Tuifly-Management und die Piloten darüber, ob die deutsche Ferienflug-Tochter des weltgrößten Touristikkonzerns künftig Ziele in Übersee ansteuern soll. Nun gibt es einen Durchbruch. Aber das Konzept sieht - zumindest aus Sicht sonnenhungriger Urlauber - noch etwas zaghaft aus. HANNOVER/FRANKFURT - Es war eine schwere Geburt - mit bisher recht bescheidenem Ergebnis. (Boerse, 21.11.2019 - 18:34) weiterlesen...

290 Millionen Dollar für deutsches Daten-Start-up Celonis. Das Start-up, das auf die Verbesserung von Prozessabläufen in Unternehmen spezialisiert ist, wurde dabei insgesamt mit 2,5 Milliarden Dollar bewertet. Im Sommer vergangenen Jahres lag die Bewertung in einer 50 Millionen Dollar schweren Finanzierungsrunde noch bei einer Milliarde Dollar. Unter den Kunden von Celonis sind Großkonzerne wie Airbus , Siemens , BMW , L'Oréal, Nestlé sowie zum Beispiel auch der Fahrdienst-Vermittler Uber . MÜNCHEN - Der Münchner Datenanalyse-Spezialist Celonis hat sich bei Investoren 290 Millionen Dollar frisches Geld für weiteres Wachstum besorgt. (Boerse, 21.11.2019 - 16:08) weiterlesen...

AIRBUS IM FOKUS: Auf der Überholspur. Auch Probleme in der Produktion gehen die Europäer jetzt entspannter an. Den Titel des größten Flugzeugbauers der Welt dürften sie in diesem Jahr ohnehin einheimsen. Was bei Airbus los ist, was Analysten sagen und was die Aktie macht. TOULOUSE - Während der Flugzeugbauer Boeing in seiner wohl schwersten Krise steckt, kann sein europäischer Rivale Airbus bei Kunden und Aktionären punkten. (Boerse, 21.11.2019 - 08:31) weiterlesen...