Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

SIEMENS AG, DE0007236101

MÜNCHEN - Siemens -Vorstandschef Joe Kaeser will keinem Experten den Posten in einem Aufsichtsgremium geben, den er zuvor der Klimaaktivistin Luisa Neubauer angeboten hatte.

12.01.2020 - 14:27:25

Kaeser will Angebot für Siemens-Posten nicht weiterreichen. Der Vorschlag Neubauers, diesen Sitz an einen Experten abzutreten, sei "gut gemeint", teilte Kaeser am Sonntag in München mit.

"Die Lösung unserer Umweltprobleme braucht Führungspersönlichkeiten, die zusammen zielkonfliktäre Systeme verstehen und auflösen", fügte er hinzu. So habe es beim Klimagipfel in Madrid genügend Experten gegeben, "aber viel zu wenig von diesem Leadership. Das Ergebnis spricht für sich selbst".

Neubauer hatte zuvor den von Kaeser angebotenen Sitz im Aufsichtsrat des künftigen Unternehmens Siemens Energy abgelehnt und den Vorschlag gemacht, "das Angebot an einen Vertreter oder Vertreterin der Scientists for Future weiterzugeben". Hintergrund des Dialogs zwischen Kaeser und Neubauer ist die Lieferung einer Zugsignalanlage für ein umstrittenes Kohlebergwerk in Australien, über die Siemens am Montag entscheiden will.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Neubauer: Fridays for Future will Unternehmen ins Visier nehmen. "Wir haben uns im letzten Jahr sehr auf die Bundesregierung, die Landesregierungen und auch auf Kommunen konzentriert. Dieses Jahr wollen wir uns deutlich mehr auf wirtschaftliche Akteure fokussieren", sagte die Klimaaktivistin Luisa Neubauer am Donnerstagabend im Club Hamburger Wirtschaftsjournalisten. HAMBURG - Die Klimabewegung Fridays for Future will in diesem Jahr verstärkt Unternehmen ins Visier nehmen. (Wirtschaft, 17.01.2020 - 11:06) weiterlesen...

Klima-Aktivisten protestieren vor Siemens-Gebäude in Erlangen. Umweltschützer der Gruppe "Extinction Rebellion" hefteten sich am Donnerstag mit Klebstoff an einen Eingang des Gebäudes, wie die Polizei mitteilte. Demnach nahmen 10 bis 15 Aktivisten an der Protestaktion teil. Die Erlanger Aktion reiht sich ein in eine Vielzahl ähnlicher Proteste und Boykottaufrufe gegen Siemens in ganz Deutschland. ERLANGEN - Klima-Aktivisten haben aus Protest gegen die umstrittene Siemens-Lieferung an ein Kohlebergwerk in Australien ein Firmengebäude am Siemens-Standort Erlangen blockiert. (Boerse, 16.01.2020 - 11:26) weiterlesen...

Nur mit Zusammenarbeit ist größtes Risiko Klimawandel zu stoppen (Wirtschaft, 15.01.2020 - 14:09) weiterlesen...

Gewerkschafter Vassiliadis: Fridays for Future ist 'prägende Kraft'. Angesprochen auf seine Haltung zu den jüngsten Protesten der Bewegung etwa gegen Siemens , sagte der Gewerkschaftschef am Montagabend: "Fridays for Future ist eine prägende Kraft." Auch in Hannover, wo die IG BCE einen Ausblick auf die Gewerkschafts- und Branchenthemen des neuen Jahres gab, hatte es zuletzt mehrfach Demonstrationen junger Klimaschützer gegeben. HANNOVER - Der Chef der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), Michael Vassiliadis, findet für die Klimaaktivisten von Fridays for Future anerkennende Worte. (Boerse, 14.01.2020 - 10:11) weiterlesen...