Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

SIEMENS AG, DE0007236101

MÜNCHEN - Siemens -Chef Joe Kaeser hat im abgelaufenen Geschäftsjahr erstmals mehr als 10 Millionen Euro vom Konzern erhalten.

04.12.2019 - 15:12:24

Gehaltssprung für Siemens-Chef Joe Kaeser. Ihm flossen insgesamt 14,25 Millionen Euro zu, ein Plus von 48 Prozent im Vergleich zum Vorjahreswert, wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Geschäftsbericht hervorgeht. Kaeser profitierte dabei allerdings von einem Sondereffekt: Weil 2015 die Haltefrist für Aktienoptionen verkürzt wurde, kamen dieses Jahr die Aktienpakete zweier Jahre zusammen, wie Siemens erklärte.

Kaesers Stellvertreter Roland Busch erhielt 7,3 Millionen Euro. Auch bei ihm kam der Sondereffekt zum Tragen. Ab dem seit Oktober laufenden Geschäftsjahr 2020 will Siemens die Vergütung seiner Vorstände umstellen, um sie "stärker an der nachhaltigen Unternehmensentwicklung" auszurichten. Dabei werde der überarbeitete, künftige Deutsche Corporate Governance Kodex bereits berücksichtigt, hieß es. Zudem sollen im neuen System neben der Entwicklung am Kapitalmarkt auch die Verringerung der CO2-Emissionen, die Fortbildung von Mitarbeitern und die Kundenzufriedenheit eine Rolle spielen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Extinction-Rebellion-Aktivist klebt sich an Siemens Zentrale. Ein Aktivist der ursprünglich aus Großbritannien stammenden Bewegung klebte sich am Donnerstagnachmittag mit einer Hand an ein Fenster im Foyer der Konzernzentrale in München, wie ein Siemenssprecher bestätigte. Der Aktivist trug ein Kostüm und zeigte seine Aktion zudem live auf Facebook , wo er erklärte, gegen die Lieferung der Zugsignalsysteme zu protestieren. MÜNCHEN - Wegen Zug-Signalanlagen für eine Kohlemine in Australien ist Siemens ins Visier der Klima- und Umweltschutzgruppe Extinction Rebellion geraten. (Boerse, 12.12.2019 - 17:33) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Barclays startet Siemens mit 'Equal Weight' - Ziel 123 Euro. Der Industriekonzern sei mitten in einer Umstrukturierungsphase, schrieb Analyst Shane McKenna in einer am Dienstag vorliegenden Studie. LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat Siemens mit "Equal Weight" und einem Kursziel von 123 Euro in die Bewertung aufgenommen. (Boerse, 10.12.2019 - 11:59) weiterlesen...

Deutschland: Elektrobranche bleibt ohne Schwung - Aufträge fallen deutlich. Im Oktober ging das Auftragsvolumen in dem wichtigen Industriezweig deutlich um 5,3 Prozent zurück, wie der Branchenverband ZVEI am Montag in Frankfurt mitteilte. Während die Bestellungen aus dem Ausland nur leicht sanken, brachen die aus Deutschland um 11 Prozent ein. In den zehn Monaten von Januar bis Oktober blieben die Aufträge damit um 2,2 Prozent unter Vorjahr. FRANKFURT - Die schwache Nachfrage heimischer Kunden macht der deutschen Elektroindustrie weiter zu schaffen. (Boerse, 09.12.2019 - 10:06) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt Ziel für Siemens auf 133 Euro - 'Overweight'. Die europäischen Investitionsgüterindustrie dürfte im kommenden Jahr einen Zuwachs beim operativen Ergebnis von rund 5 Prozent verzeichnen, schrieb Analyst Andreas Willi in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Allerdings lägen die Bewertungen vieler Sektorwerte auf oder nahe Rekordniveaus. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Siemens von 127 auf 133 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. (Boerse, 09.12.2019 - 08:28) weiterlesen...