Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

SIEMENS AG, DE0007236101

MÜNCHEN - Siemens -Chef Joe Kaeser hat im abgelaufenen Geschäftsjahr erstmals mehr als 10 Millionen Euro vom Konzern erhalten.

04.12.2019 - 15:12:24

Gehaltssprung für Siemens-Chef Joe Kaeser. Ihm flossen insgesamt 14,25 Millionen Euro zu, ein Plus von 48 Prozent im Vergleich zum Vorjahreswert, wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Geschäftsbericht hervorgeht. Kaeser profitierte dabei allerdings von einem Sondereffekt: Weil 2015 die Haltefrist für Aktienoptionen verkürzt wurde, kamen dieses Jahr die Aktienpakete zweier Jahre zusammen, wie Siemens erklärte.

Kaesers Stellvertreter Roland Busch erhielt 7,3 Millionen Euro. Auch bei ihm kam der Sondereffekt zum Tragen. Ab dem seit Oktober laufenden Geschäftsjahr 2020 will Siemens die Vergütung seiner Vorstände umstellen, um sie "stärker an der nachhaltigen Unternehmensentwicklung" auszurichten. Dabei werde der überarbeitete, künftige Deutsche Corporate Governance Kodex bereits berücksichtigt, hieß es. Zudem sollen im neuen System neben der Entwicklung am Kapitalmarkt auch die Verringerung der CO2-Emissionen, die Fortbildung von Mitarbeitern und die Kundenzufriedenheit eine Rolle spielen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Neubauer: Fridays for Future will Unternehmen ins Visier nehmen. "Wir haben uns im letzten Jahr sehr auf die Bundesregierung, die Landesregierungen und auch auf Kommunen konzentriert. Dieses Jahr wollen wir uns deutlich mehr auf wirtschaftliche Akteure fokussieren", sagte die Klimaaktivistin Luisa Neubauer am Donnerstagabend im Club Hamburger Wirtschaftsjournalisten. HAMBURG - Die Klimabewegung Fridays for Future will in diesem Jahr verstärkt Unternehmen ins Visier nehmen. (Wirtschaft, 17.01.2020 - 11:06) weiterlesen...

Klima-Aktivisten protestieren vor Siemens-Gebäude in Erlangen. Umweltschützer der Gruppe "Extinction Rebellion" hefteten sich am Donnerstag mit Klebstoff an einen Eingang des Gebäudes, wie die Polizei mitteilte. Demnach nahmen 10 bis 15 Aktivisten an der Protestaktion teil. Die Erlanger Aktion reiht sich ein in eine Vielzahl ähnlicher Proteste und Boykottaufrufe gegen Siemens in ganz Deutschland. ERLANGEN - Klima-Aktivisten haben aus Protest gegen die umstrittene Siemens-Lieferung an ein Kohlebergwerk in Australien ein Firmengebäude am Siemens-Standort Erlangen blockiert. (Boerse, 16.01.2020 - 11:26) weiterlesen...

Nur mit Zusammenarbeit ist größtes Risiko Klimawandel zu stoppen (Wirtschaft, 15.01.2020 - 14:09) weiterlesen...

Gewerkschafter Vassiliadis: Fridays for Future ist 'prägende Kraft'. Angesprochen auf seine Haltung zu den jüngsten Protesten der Bewegung etwa gegen Siemens , sagte der Gewerkschaftschef am Montagabend: "Fridays for Future ist eine prägende Kraft." Auch in Hannover, wo die IG BCE einen Ausblick auf die Gewerkschafts- und Branchenthemen des neuen Jahres gab, hatte es zuletzt mehrfach Demonstrationen junger Klimaschützer gegeben. HANNOVER - Der Chef der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), Michael Vassiliadis, findet für die Klimaaktivisten von Fridays for Future anerkennende Worte. (Boerse, 14.01.2020 - 10:11) weiterlesen...