Transport, Verkehr

MÜNCHEN / PARIS - Der Fernbusanbieter Flixbus will elektrisch angetriebene Busse auch in Deutschland ausprobieren.

14.04.2018 - 12:59:24

Elektro-Busse von Flixbus vor Test auch in Deutschland. "Wir testen gerade den weltweit ersten elektrischen Fernbus im Linienbetrieb zwischen Paris und Amiens (Frankreich). Wir wollen das Pilotprojekt bald auch in Deutschland fortsetzen", kündigte Firmenchef André Schwämmlein in der "Rheinischen Post" (Samstag) an.

Nach dem Einstieg in den deutschen Bahnverkehr will Flixbus zudem sein Angebot auf der Schiene ausbauen. "Wir werden weitere Trassen beantragen", sagte Schwämmlein. "Welche das sind, geben wir im Lauf der nächsten Wochen bekannt." Seit Ende März verkehrt täglich außer mittwochs zwischen Köln und Hamburg ein "Flixtrain". Mitte April soll die Strecke von Stuttgart nach Berlin dazukommen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bessere Luft ohne Fahrverbot: Hessen stellt Berechnungen vor. Umweltministerin Priska Hinz und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (beide Grüne) wollen am (morgigen) Mittwoch (13.00 Uhr) Berechnungen vorstellen, laut denen sich die Schadstoffbelastungen deutlich reduzieren ließen. Dazu zählen den Angaben zufolge die Hardware-Nachrüstung der Motoren von Dieselautos und der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs. WIESBADEN - Hessens Regierung hält eine Verbesserung der Luftqualität in Frankfurt auch ohne Dieselfahrverbot für möglich. (Boerse, 25.09.2018 - 19:04) weiterlesen...

Ryanair sagt wegen neuer Streiks 190 Flüge am Freitag ab. FRANKFURT/DUBLIN - Zum Beginn der Herbstferien in einigen deutschen Bundesländern müssen sich Ryanair -Passagiere auf erneute Streiks einstellen. Die irische Fluggesellschaft sagte am Dienstag 190 Europa-Flüge ab, die für diesen Freitag (28. September) geplant waren. Ryanair sagt wegen neuer Streiks 190 Flüge am Freitag ab (Boerse, 25.09.2018 - 17:38) weiterlesen...

WDH: Technik aus Hessen verbindet New Yorker U-Bahnen (In der Überschrift und im 1. (Boerse, 25.09.2018 - 16:59) weiterlesen...

Neue Streiks bei Ryanair: 190 Flüge abgesagt. FRANKFURT/DUBLIN - Passagiere von Ryanair müssen sich zum Beginn der Herbstferien in einigen deutschen Bundesländern auf weitere Streiks einrichten. Die irische Fluggesellschaft sagte am Dienstag 190 Europa-Flüge ab, die für Freitag (28. September) geplant waren. Neben bereits bekannten Streikländern wie Spanien, Portugal, Italien, den Niederlanden und Belgien nannte das Unternehmen auch Deutschland als Platz des Arbeitskampfes der Flugbegleiter. Neue Streiks bei Ryanair: 190 Flüge abgesagt (Boerse, 25.09.2018 - 16:48) weiterlesen...

Bauteile aus Hessen verbinden New Yorker U-Bahnen. Der Kasseler Bahnindustrie-Zulieferer Hübner statte die neue Generation der New York City Subway mit sogenannten Zugübergangssystemen aus, sagte ein Unternehmenssprecher am Dienstag. Die einer Ziehharmonika ähnlichen Verbindungsstücke erlauben den Wechsel zwischen einzelnen Waggons. "Für das Projekt wird Hübner voraussichtlich ab 2020 insgesamt mehr als 1000 Systeme liefern", erklärte das Unternehmen. Zum Volumen des Auftrags machte Hübner keine Angaben. Es handele sich aber um einen zweistelligen Millionenbetrag. KASSEL/NEW YORK - U-Bahnen in New York sind künftig mit Bauteilen aus Hessen unterwegs. (Boerse, 25.09.2018 - 16:32) weiterlesen...

WDH: Gericht: Ryanair-Fluggäste dürfen Ansprüche an Portale abtreten (überflüssige Sonderzeichen aus dem 3. Satz im 3. Absatz entfernt) (Boerse, 25.09.2018 - 16:10) weiterlesen...