ProSiebenSat.1, DE000PSM7770

MÜNCHEN - Nachhaltigkeit und Klima spielen auch in den Medien eine immer größere Rolle - sowohl im Programm als auch bei der Produktion.

28.10.2021 - 05:45:27

Medientage München: Verantwortung der Medien in der Klimakrise. Die Münchner Medientage setzen dazu am Donnerstag (12.30 Uhr) einen neuen Schwerpunkt bei dem Branchenkongress. "Das wird in der Medienbranche seit vielen Monaten intensiv diskutiert", sagt Medientage-Geschäftsführer Stefan Sutor.

Journalisten und Spitzenvertreter öffentlich-rechtlicher sowie privater Sender diskutieren auf den Podien über das Thema Klimawandel in den Medien. Aber auch das eigene nachhaltige Handeln der Medienhäuser steht zur Diskussion. Mit dabei sind Vertreter der ARD, der Welt- und der RTL-Gruppe .

Die ARD hat sich vor wenigen Wochen zum Ziel gesetzt, ihre Angebote umweltschonender zu produzieren und ressourcensparender zu sein. Im TV-Programm sind Veränderungen heute schon zu sehen. Mit den neuen ARD-Formaten "Wissen vor acht - Natur" sowie "Wissen vor acht - Zukunft" will das Erste die Berichterstattung über Klimaschutz stärken. Der Privatsender RTL schlägt mit dem Format "Klima Update" einen ähnlichen Weg ein.

Seit Montag bieten die Medientage im Münchner Isarforum ein fünftägiges Programm mit insgesamt rund 140 Fachveranstaltungen und etwa 370 Podiumsgästen an. Federführende Trägerin der Medientage ist die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM).

@ dpa.de

Weitere Meldungen

TV-Quoten: Mehr als neun Millionen sehen Merkels Zapfenstreich. Allein beim ZDF sahen 9,04 Millionen (30,4 Prozent) ab 19.20 Uhr die Liveübertragung "Ende einer Ära". Der Nachrichtensender Welt erzielte mit der Liveschalte zur Zeremonie 374 000 Zuschauer (1,2 Prozent). BERLIN - Der Große Zapfenstreich für die scheidende Kanzlerin Angela Merkel (CDU) war am Donnerstag das Fernsehereignis des Abends. (Boerse, 03.12.2021 - 12:14) weiterlesen...

TV-Quoten: 'Ein Hauch von Amerika' verhilft dem Ersten zum Sieg. Die Historienserie "Ein Hauch von Amerika" im Ersten führte dabei knapp. 4,40 Millionen (14,5 Prozent) verfolgten ab 20.15 Uhr die Ereignisse in einer pfälzischen Kleinstadt in der US-Besatzungszone. Die ZDF-Spendengala "Die schönsten Weihnachts-Hits" mit Carmen Nebel wollten 4,23 Millionen (14,3 Prozent) sehen. Das "RTL Aktuell Spezial: Corona-Krise - Neuer Lockdown?" interessierte 2,17 Millionen Zuschauer (7,1 Prozent). BERLIN - ARD und ZDF haben sich am Mittwochabend ein knappes Rennen um die beste Quote geliefert. (Boerse, 02.12.2021 - 13:10) weiterlesen...

Seine Tränen lügen nicht: Bruce Darnell ist zurück bei ProSieben. KÖLN - In seiner neuen Sendung will Bruce Darnell Menschen überraschen. Aber überrascht ist er nun erstmal selbst. Darüber, dass er am Donnerstag (2. Dezember, 20.15 Uhr) bei ProSieben eine eigene Primetime-Show präsentieren kann. Für ihn ist das eine ganz große Sache. "Ich hätte nie gedacht, dass ich mal irgendwie bekannt sein werde, dass ich so weit kommen werde", sagt Darnell, der wirklich ergriffen klingt. Kurz erwartet man einen Tränenausbruch. "Und jetzt bekomme ich auch noch eine eigene Show." Seine Tränen lügen nicht: Bruce Darnell ist zurück bei ProSieben (Boerse, 30.11.2021 - 07:38) weiterlesen...