Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Internet, Software

MÜNCHEN - Musik streamen und Podcasts hören zählt bei den über 14-Jährigen in Deutschland einer Umfrage zufolge immer mehr zum Alltag.

02.09.2021 - 10:40:26

Umfrage: Zahl der Podcasthörer und Musikstreamer wächst. Demnach nutzen 45,3 Millionen Leute in der Altersgruppe regelmäßig Online-Audio-Angebote und damit knapp zwei Drittel dieses Teils der Bevölkerung, wie mehrere Landesmedienanstalten am Donnerstag mitteilten. Das seien 2,3 Millionen mehr als im Vorjahr und ein Zuwachs um 5,3 Prozent.

Ganz vorne ist das Musikstreaming - also das zeitunabhängige Abrufen von Musik im Netz, ohne die Daten herunterladen zu müssen. 60 Prozent der Befragten nutzen das laut Umfrage mindestens gelegentlich. Dahinter liegt das Webradio (53 Prozent). Einen starken Anstieg haben Podcasts und Radiosendungen zum Nachhören mit inzwischen 30 Prozent und Hörbücher mit 23 Prozent. Zum Vergleich etwa für die Podcast-Zahlen: Bei der ersten Erhebung des Monitors im Jahr 2018 hatte der Wert noch bei 13 Prozent gelegen.

Die Online-Angebote werden von den Befragten am häufigsten mit dem Smartphone genutzt.

Der Online-Audio-Monitor ist repräsentativ für die Bevölkerung ab 14 Jahren in Deutschland. Dafür wurden zwischen April und Juni mehr als 8000 Interviews gemacht. Auftraggeber der Studie sind die Landesmedienanstalten in Bayern, Berlin-Brandenburg, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen sowie der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), der Verband Privater Medien (Vaunet) und der Audiovermarkter Radio Marketing Service (RMS).

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Twitter zahlt über 800 Millionen US-Dollar nach Investoren-Klage. Die Anleger klagten bereits 2016 mit dem Vorwurf, der Kurznachrichtendienst habe falsche Angaben über die Wachstumsaussichten gemacht und den Markt dadurch in die Irre geführt. Twitter räume bei dem ausgehandelten Vergleich in Höhe von 809,5 Millionen Dollar (gut 690 Mio Euro) kein Fehlverhalten ein, betonte das Unternehmen am Montag. SAN FRANCISCO - Twitter will eine Investoren-Klage mit einer Zahlung von mehr als 800 Millionen US-Dollar aus der Welt schaffen. (Boerse, 20.09.2021 - 18:51) weiterlesen...

Aldi testet Geschäft ohne Kasse in London. Kunden benötigen für den Einkauf lediglich eine App, die sie beim Eintritt scannen. Im Laden registriert Technologie, wer welche Waren mitgenommen hat. Der Preis wird nach Verlassen des Geschäfts per App abgebucht. "Wir sind immer bestrebt, neu zu definieren, was es bedeutet, ein Discounter zu sein, und die in diesem Test verwendete Technologie wird uns eine Fülle von Erkenntnissen liefern", sagte der Chef von Aldi in Großbritannien und Irland, Giles Hurley, einer Mitteilung vom Montag zufolge. LONDON - Aldi testet in London einen Supermarkt ohne Kasse nach dem Vorbild von Amazon Go. (Boerse, 20.09.2021 - 11:47) weiterlesen...

Nagarro peilt höheren Umsatz an und senkt Margenprognose. Die Prognose für die Profitabilität wurde hingegen gesenkt. KRONBERG IM TAUNUS - Der IT-Dienstleister Nagarro hat heute sowohl gute als auch schlechte Nachrichten für seine Anleger: Das Umsatzziel für das laufende Geschäftsjahr erhöhte das Management dank steigender Nachfrage um 20 Millionen Euro auf nun 515 (2020: 430) Millionen Euro, teilte der Konzern am Montag im hessischen Kronberg im Taunus mit. (Boerse, 20.09.2021 - 11:15) weiterlesen...

TTL Beteiligungs- und Grundbesitz-AG: TTL - Bezugsfrist der Kapitalerhöhung startet heute. TTL Beteiligungs- und Grundbesitz-AG: TTL - Bezugsfrist der Kapitalerhöhung startet heute TTL Beteiligungs- und Grundbesitz-AG: TTL - Bezugsfrist der Kapitalerhöhung startet heute (Boerse, 20.09.2021 - 08:19) weiterlesen...

INDEX-MONITOR: Stellantis und BBVA im EuroStoxx 50 - Engie, Amadeus IT raus. Die Änderungen werden zum heutigen Montag wirksam. Ihre Plätze räumen mussten im Gegenzug der französische Versorger Engie sowie der Buchungssystemanbieter für Fluggesellschaften Amadeus IT , der schwer unter der Corona-Krise gelitten hat. Wichtig sind Index-Änderungen vor allem für Fonds, die Indizes real nachbilden (etwa physisch replizierende ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann. NEW YORK/PARIS - Der Anfang des Jahres aus Fiat Chrysler und PSA fusionierte Autokonzern Stellantis in die erste europäische Börsenliga zurück, wie der zur Deutschen Börse gehörende Index-Anbieter Qontigo Anfang September mitteilte. (Boerse, 20.09.2021 - 05:49) weiterlesen...

POLITIK: Unionsfraktionsvize Frei setzt auf Vorratsdatenspeicherung. Derzeit liegt die Regelung in Deutschland auf Eis, bis ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zum deutschen Vorgehen vorliegt. Das Verfahren dort ist in der Schlussphase, mit einem Urteil ist nach früheren Angaben eines Gerichtssprechers ab Februar zu rechnen. BERLIN - Der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Thorsten Frei, macht sich für die erneute Nutzung der Vorratsdatenspeicherung in der Zukunft stark. (Boerse, 20.09.2021 - 05:22) weiterlesen...