Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Traton, DE000TRAT0N7

MÜNCHEN - MAN -Vorstandschef Andreas Tostmann erwartet von der Berufung seines Scania -Kollegen Christian Levin zum Chef der VW -Lastwagenholding Traton neuen Schwung.

06.10.2021 - 14:21:32

Lkw-Bauer MAN erhofft sich frischen Schwung vom neuen Traton-Chef. "Wir müssen jetzt sehen, wie wir schneller vorankommen innerhalb von Traton", sagte Tostmann der Deutschen Presse-Agentur.

Levin hat als Chef des hoch profitablen schwedischen Lkw-Bauers Scania vor einer Woche zusätzlich auch die Führung der Traton-Gruppe übernommen und soll jetzt für mehr Rentabilität und Wachstum sorgen. Traton gehört mehrheitlich dem Volkswagen -Konzern, unter dem Dach der Holding sind unter anderem die Lkw-Hersteller Scania, MAN und Navistar.

MAN hat im ersten Halbjahr eine halbe Milliarde Euro Verlust gemacht. "Wir gehen davon aus, dass wir 2023 und in den folgenden Jahren mit unserer Restrukturierung so weit vorangekommen sind, dass wir unsere Profitabilität deutlich verbessern", sagte Tostmann. "Wir befinden uns in einer Restrukturierung. Um MAN auf die Zielprofitabilität zu heben, müssen wir das erst komplett umgesetzt haben."

Von der Batterietechnik über gemeinsame Lademodule und Antriebsmodule bis zum autonomen Fahren gebe es große Synergiepotenziale - nicht nur in der Traton-Gruppe, sondern auch mit dem Autobauer VW, sagte Tostmann. Bis 2030 will MAN 90 Prozent seiner Stadtbusse und etwa die Hälfte seiner Lastwagen in Europa mit Elektroantrieb verkaufen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

VW-Nutzfahrzeugholding Traton senkt Ergebnisprognose - Navistar berücksichtigt. MÜNCHEN - Die VW-Nutzfahrzeug-Holding Traton hat nach einem problematischen Quartal ihre Ziele für das operative Ergebnis eingedampft. Statt wie zuletzt im oberen Bereich der Zielspanne einer bereinigten Umsatzrendite von 5 bis 7 Prozent rechnet der neue Traton-Chef Christian Levin nun noch mit einer operativen Rendite von 5 bis 6 Prozent. Die neuen Ziele gelten nun inklusive des mit Wirkung zum 1. Juli übernommenen US-Truckbauers Navistar, wie es am Donnerstag in München von Traton hieß. Dabei sind allerdings die Kosten für Restrukturierungsmaßnahmen und Personalabbau bei MAN ausgenommen. VW-Nutzfahrzeugholding Traton senkt Ergebnisprognose - Navistar berücksichtigt (Boerse, 28.10.2021 - 09:12) weiterlesen...

Traton-Chef fordert Ladenetz für E-Lastwagen. Jetzt müsse "alles daran gesetzt werden, im Rahmen der neuen Legislaturperiode ein leistungsfähiges Ladenetz für E-Lkw zu schaffen". MÜNCHEN - Die VW und Scania setzten "im Fernverkehr voll auf die Batterie", sagte Traton-Chef Christian Levin am Mittwoch in München. (Boerse, 27.10.2021 - 14:11) weiterlesen...

Volkswagens US-Lkw-Tochter Navistar zahlt Millionen in Abgasvergleich. Navistar habe sich im Rahmen eines Vergleichs verpflichtet, eine Zivilstrafe von 52 Millionen US-Dollar (45 Mio Euro) zu begleichen, teilten das US-Justizministerium und die Umweltbehörde EPA am Montag (Ortszeit) in Washington mit. Zudem hat sich Navistar bereit erklärt, zur Vermeidung von 10 000 Tonnen Stickoxidausstoß, ältere Dieselmotoren aus dem Verkehr zu ziehen. Das Unternehmen habe seit 2010 illegal Dieselmotoren für Schwerlast-Trucks eingeführt, die nicht den Vorschriften der Umweltbehörde EPA entsprachen, hieß es von der Justizbehörde. WASHINGTON/LISLE - Volkswagens US-Lkw-Tochter Navistar zahlt zur Beilegung eines Rechtsverfahrens wegen des Verstoßes gegen Abgasvorschriften Millionen. (Boerse, 26.10.2021 - 08:31) weiterlesen...