Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Einzelhandel, Konsumgüter

MÜNCHEN - Gut drei Monate nach der Insolvenz des Online-Supermarkts Getnow ist ein Retter gefunden: Das in München ansässige Start-up wird von LIS übernommen, einem Beratungsunternehmen für die Logistikbranche.

04.01.2021 - 13:13:26

Investor will insolventen Lebensmittellieferanten Getnow retten. Das teilte Insolvenzverwalter Max Liebig am Montag mit.

Getnow war im Oktober nach dem Scheitern einer Finanzierungsrunde das Geld ausgegangen, seitdem wird nicht mehr geliefert. Die Kundschaft konnte in Berlin, München, Essen, Frankfurt, Hannover und Düsseldorf über Getnow Lebensmittel beim Großhändler Metro bestellen, die dann via DHL ausgeliefert wurden. Getnow will die Lieferungen in den nächsten Tagen wieder aufnehmen.

Geschäftsführer Raik Scheffler schmiedet offenbar bereits Zukunftspläne für das gerade erst gerettete Unternehmen: "Den Relaunch von Getnow sehen wir als bewusste Möglichkeit, hier die nächste Entwicklungsstufe zu beschreiten, das bisherige Dienstleistungsportfolio in relevante Zukunftsmärkte weiterzuentwickeln und die Position unserer mittelständischen Unternehmensgruppe am Markt zu festigen und auszubauen", erklärte der Manager laut Mitteilung des Insolvenzverwalters.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/ROUNDUP: 'Was früher der Konsumtempel Kaufhaus war, ist jetzt das Internet'. (Im ersten und drittletzten Absatz wurde der Wochentag klargestellt: Dienstag rpt Dienstag.) WDH/ROUNDUP: 'Was früher der Konsumtempel Kaufhaus war, ist jetzt das Internet' (Boerse, 26.01.2021 - 18:35) weiterlesen...

Schwieriger Markt für Champagner wegen Corona - Absatz fällt. Im vergangenen Jahr wurden weltweit 245 Millionen Flaschen verkauft, wie der französische Herstellerverband Comité Interprofessionnel du Vin de Champagne am Dienstag mitteilte. Das sei ein Rückgang um 18 Prozent. "Die Schließung der wichtigsten Konsum- und Verkaufsstellen sowie die Absage zahlreicher Veranstaltungen haben die Branche belastet", so der Verband, in dem Produzenten und Händler zusammengeschlossen sind. PARIS - Geschlossene Bars und kaum Abendveranstaltungen: Der Champagner-Absatz ist im Jahr 2020 wegen der Corona-Krise deutlich zurückgegangen. (Boerse, 26.01.2021 - 18:10) weiterlesen...

'Was früher der Konsumtempel Kaufhaus war, ist jetzt das Internet'. Die Silver Surfer machten sich breit im Internet. Und der Online-Einkauf wurde für viele - auch ältere - Verbraucher immer alltäglicher. "Wir sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen", beschrieb am Donnerstag der Präsident des Bundesverbandes E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh), Gero Furchheim, die Entwicklung. BERLIN - 2020 war für den Online-Handel in Deutschland ein ganz besonderes Jahr - nicht nur weil die Umsätze dank der Corona-Krise massiv stiegen. (Boerse, 26.01.2021 - 15:14) weiterlesen...

Staatshilfen für Galeria Karstadt Kaufhof möglich. Wie die Deutsche Presse-Agentur von Insidern erfuhr, geht es um ein Darlehen bis zu einem mittleren dreistelligen Millionenbetrag. Eine Entscheidung könnte am Mittwoch in einer Sitzung des Ausschusses des Wirtschaftsstabilisierungsfonds fallen. In diesem sitzen Vertreter von mehreren Bundesministerien. BERLIN/ESSEN - Die Bundesregierung verhandelt mit dem angeschlagenen Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof über Staatshilfen. (Boerse, 26.01.2021 - 13:29) weiterlesen...

Corona-Krise - H&M will in Deutschland 800 Stellen streichen Sparmaßnahmen beim schwedischen Modehändler H&M - in Deutschland plant das Unternehmen mehrere hundert Stellen zu streichen. (Wirtschaft, 26.01.2021 - 12:10) weiterlesen...

H&M will in Deutschland 800 Stellen streichen. Das entspreche rund 5 Prozent aller Beschäftigen des Unternehmens in der Bundesrepublik, sagte eine Unternehmenssprecherin am Dienstag in Hamburg. HAMBURG - Der schwedische Modehändler Hennes & Mauritz will in Deutschland rund 800 Stellen streichen. (Boerse, 26.01.2021 - 12:01) weiterlesen...