Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

BMW, DE0005190003

MÜNCHEN - Ein Rekordabsatz im ersten Quartal hat dem Autobauer BMW überraschend am Montagabend in München mitteilte.

19.04.2021 - 20:54:02

BMW verdient im ersten Quartal mehr als gedacht - Aktie legt zu. Nach eigenen Angaben übertraf BMW bei den wesentlichen Ergebnisgrößen die Erwartungen am Aktienmarkt. Im nachbörslichen Handel auf der Plattform Tradegate legte die BMW-Aktie im Vergleich zum Xetra-Schlusskurs zum rund zwei Prozent zu.

und BMW mit einem Umsatzrückgang von 10 Prozent, einem Absatzminus von 14 Prozent und einem Rückgang beim operativen Gewinn von 26 Prozent im Durchschnitt besser abschnitten als große Hersteller anderer Nationen. Ein Grund ist, dass der Absatz in China im vergangenen Jahr weniger stark als in Westeuropa oder den USA einbrach. Fast jeder vierte Neuwagen von Volkswagen, BMW und Daimler wurde 2020 an einen chinesischen Kunden übergeben.

Auch BMW-Erzrivale Daimler legte in der vergangenen Woche Zahlen vor, die die meisten Branchenkenner nicht erwartet hatten. Der Stuttgarter Konzern kann vom Aufschwung in der Volksrepublik ebenfalls profitieren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

BMW mit vorsichtiger Zuversicht - Rohstoffpreise bremsen (Boerse, 07.05.2021 - 13:19) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: BMW legen nach zögerlichem Auftakt zu. Sie rückten um knapp zwei Prozent auf 84,92 Euro vor. Auf einen Widerstand könnten die Papiere an der 21-Tage-Linie bei aktuell knapp 86 Euro stoßen, diese gilt als Trendindikator für die kurzfristige Kursentwicklung. FRANKFURT - Nach einem verhaltenen Handelsbeginn haben die Aktien von BMW am Freitag den Vorwärtsgang eingelegt. (Boerse, 07.05.2021 - 12:46) weiterlesen...

BMW bleibt vorsichtig - Bestätigt Margenprognose am oberen Ende. Der Dax -Konzern hält trotz eines Gewinnsprungs im ersten Quartal an seiner Jahresprognose fest. Der Gewinn unterm Strich verfünffachte sich nahezu im Vergleich zum coronabedingt schwachen Vorjahreszeitraum auf 2,8 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Der Konzernumsatz kletterte um 15 Prozent auf 26,8 Milliarden Euro. Nach dem starken Jahresstart peilen die Münchener im wichtigen Autogeschäft bei der Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern nun immerhin einen Wert am oberen Ende der fürs Jahr eingeplanten Spanne von 6 bis 8 Prozent an, wie es weiter hieß. Die Stammaktie lag vorbörslich auf der Handelsplattform Tradegate 0,5 Prozent im Minus. MÜNCHEN - Der Autobauer BMW wird angesichts der Risiken im Umfeld nur vorsichtig zuversichtlicher. (Boerse, 07.05.2021 - 10:37) weiterlesen...

BMW bleibt vorsichtig - bestätigt Prognose trotz Gewinnsprung. Der Gewinn unterm Strich verfünffachte sich nahezu im Vergleich zum coronabedingt schwachen Vorjahresquartal auf 2,8 Milliarden Euro, wie das Dax -Unternehmen am Freitag in München mitteilte. Im wichtigen Automobilgeschäft legte die Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern zudem wie bereits bekannt von 1,3 auf 9,8 Prozent zu und lag damit über dem fürs Jahr anvisierten Korridor von 6 bis 8 Prozent. Der Konzernumsatz kletterte um 15 Prozent auf 26,8 Milliarden Euro. Doch im weiteren Jahresverlauf sei eine anhaltende Volatilität zu erwarten, hieß es von den Münchenern. MÜNCHEN - Der Autobauer BMW bleibt angesichts der Risiken im Umfeld vorsichtig und hält trotz eines Gewinnsprungs im ersten Quartal an seiner Jahresprognose fest. (Boerse, 07.05.2021 - 07:56) weiterlesen...

Vierter 24-Stunden-Warnstreik bei BMW in Leipzig geplant. Wie der Erste Bevollmächtigte der IG Metall Leipzig, Bernd Kruppa, mitteilte, soll die Aktion um 15.00 Uhr mit Beginn der Spätschicht starten. Wegen der Pandemie werden die Beschäftigten den Warnstreik zu Hause verbringen. LEIPZIG - IG Metall hat im Tarifkonflikt der Metallindustrie die 5500 Beschäftigten des Leipziger BMW-Werkes für Freitagnachmittag zum vierten 24-Stunden-Warnstreik aufgerufen. (Boerse, 07.05.2021 - 06:29) weiterlesen...

BMW IM FOKUS: Ergebnisprognose und Chipflaute im Blick nach Eckdaten. Zuletzt zeigte sich aber, dass auch die Bayern nicht ganz immun sind gegen den Chipmangel in der Branche. Wie es bei BMW läuft, was die Analysten sagen und wie die Aktie läuft. MÜNCHEN - Auch der Autobauer BMW und insbesondere vom Erzrivalen Daimler schraubte ihre Aussichten für die Margen bereits nach dem Startquartal hoch. (Boerse, 06.05.2021 - 18:34) weiterlesen...