Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Hapag-Lloyd, DE000HLAG475

MÜNCHEN - Die Hamburger Containerreederei Hapag-Lloyd hält trotz der Handelskonflikte an den Prognosen für das laufende Jahr fest.

19.07.2019 - 17:12:23

Hapag-Lloyd sieht sich trotz Handelsstreit im laufenden Jahr auf Kurs. "Die Frachtraten haben sich gut entwickelt, und wir sehen eine hohe Auslastung unserer Schiffe. Bisher spüren wir die Handelskonflikte kaum", sagte Vorstandschef Rolf Habben Jansen der Wirtschaftszeitung "Euro am Sonntag". Aber solche Streitigkeiten seien "natürlich nicht gut für den Welthandel und werden mittelfristig Auswirkungen haben, auch auf unser Geschäft", sagte er.

"Wir gehen aber unverändert davon aus, dass wir in den kommenden Jahren auf einem höheren Ratenniveau landen", sagte er dem Blatt. An den Prognosen für das laufende Jahr hält der Manager fest. Für 2019 sei weiterhin mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 1,6 bis 2,0 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,1 Mrd Euro) zu rechnen. Mit Blick auf die kommenden zwei Monate, wenn in der Branche Hochsaison herrsche, sei eine "positive Entwicklung" der Frachtraten zu erwarten.

@ dpa.de