MUNICH RE, DE0008430026

MÜNCHEN - Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re legt am Mittwoch seine neue Naturkatastrophenbilanz für die erste Jahreshälfte vor.

11.07.2018 - 05:47:24

Munich Re legt Naturkatastrophenbilanz vor. Das Unternehmen erfasst seit Jahrzehnten rund um den Globus Stürme, Überschwemmungen, Erdbeben und andere Katastrophen. Zumindest verheerende Erdbeben und Vulkanausbrüche sind in diesem Jahr bislang weitgehend ausgeblieben. Im langjährigen Durchschnitt verursachen Naturkatastrophen in der ersten Jahreshälfte Schäden von knapp 70 Milliarden Dollar. Traditionell geht es jedoch in der zweiten Jahreshälfte stürmischer zu. Das liegt daran, dass sich Hurrikans, Taifune und andere tropische Stürme auf der Nordhalbkugel erst im Sommer bilden.

@ dpa.de