Allianz SE, DE0008404005

MÜNCHEN - Der Versicherer Allianz will in den kommenden drei Jahren Hunderte Stellen in Deutschland streichen.

23.06.2017 - 09:32:24

Allianz streicht Hunderte Stellen in Deutschland. Insgesamt sollen bis 2020 rund 700 Vollzeitstellen wegfallen, wie ein Sprecher der Deutschlandsparte des Dax -Konzerns am Freitag auf Anfrage sagte. Darüber spreche man derzeit mit den Arbeitnehmervertretern. Bestimmte Funktionen werden an einigen Standorten zusammengelegt, so etwa die Verwaltung des Unfallversicherungsgeschäfts in Berlin und München. Dies ist bisher an fünf deutschen Standorten vertreten. Der Konzern investiere in die Digitalisierung, um Kunden besser und schneller bedienen zu können, so der Sprecher. Der Stellenwegfall sei eine Konsequenz daraus. Zuvor hatte die "Süddeutsche Zeitung" über die Pläne berichtet.

Der Stellenabbau solle fair und sozialverträglich geschehen, so die Allianz. Dazu sei aber auch Flexibilität bei den Mitarbeitern gefragt, die gegebenenfalls für neue Tätigkeiten umlernen müssten. In Deutschland beschäftigt der Versicherungskonzern rund 29 000 Mitarbeiter.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: DZ Bank senkt fairen Wert für Allianz auf 218 Euro - 'Kaufen'. Der Versicherer habe ein solides Ergebnis vorgelegt, schrieb Analyst Thorsten Wenzel in einer am Freitag vorliegenden Studie. Alle drei Segmente befänden sich in guter Verfassung. Dies impliziere aber auch, dass weitere Verbesserungen durchaus schwierig zu erreichen sein dürften. FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für die Allianz-Aktie nach Jahreszahlen von 224 auf 218 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Kaufen" belassen. (Boerse, 16.02.2018 - 14:32) weiterlesen...

Allianz schlägt sich im Katastrophenjahr wacker - Vorsicht für 2018. Dank guter Geschäfte mit Lebens- und Krankenversicherungen sowie in der Vermögensverwaltung stieg der operative Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um 0,4 Prozent auf 11,1 Milliarden Euro. MÜNCHEN - Die Hurrikan-Serie und andere Katastrophen haben Europas größten Versicherer Allianz 2017 nicht aus der Bahn gebracht. (Boerse, 16.02.2018 - 12:35) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Jahresziele der Allianz reißen die Aktionäre nicht vom Hocker (Boerse, 16.02.2018 - 12:00) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Allianz SE auf 'Buy' - Ziel 220 Euro. Analyst Johnny Vo sprach in einer am Freitag vorliegenden Studie von einem starken Zahlenwerk des Versicherers. Er verwies auf die gestiegene Solvabilität und die nach oben revidierten operativen Gewinnziele der Münchener. Zudem sei die Dividende höher als erwartet. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Allianz SE nach Zahlen zum vierten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 220 Euro belassen. (Boerse, 16.02.2018 - 08:25) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS belässt Allianz SE auf 'Buy' - Ziel 230 Euro. Die Solvabilität sei sehr stark und besser als erwartet gewesen, schrieb Analyst Arjan van Veen in einer am Freitag vorliegenden Studie. Auch die Dividende sei höher als am Markt angenommen. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Allianz SE nach Zahlen zum vierten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 230 Euro belassen. (Boerse, 16.02.2018 - 08:15) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Allianz im Blick - Analysten loben Geschäftszahlen für 2017. Analysten äußerten sich in ersten Einschätzungen positiv. Der Versicherer liefere weiterhin, schrieb etwa Johnny Vo von der Investmentbank Goldman Sachs. Er und Arjan van Veen von der schweizerischen Bank UBS lobten die Entwicklung der Kapitalausstattung des Dax-Konzerns sowie die mit 8 Euro je Aktien über den Erwartungen liegende Dividende. FRANKFURT - Allianz-Aktien sollten am Freitag nach Geschäftszahlen für 2017 im Blick behalten werden. (Boerse, 16.02.2018 - 08:14) weiterlesen...