Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Scout24, DE000A12DM80

MÜNCHEN - Der Online-Marktplatzbetreiber Scout24 notierte Unternehmen am Donnerstag in München bei der Vorlage endgültiger Jahreszahlen mit.

26.03.2020 - 07:57:34

Online-Marktplatzbetreiber Scout24 sieht Corona-Belastungen - höhere Dividende. Wie bereits bekannt, hatte das Unternehmen seine Prognose für das Geschäftsjahr 2020 in Anbetracht der hohen Unsicherheiten wegen der Viruskrise am Mittwochabend gestrichen. Die zuvor erwartete Umsatzsteigerung von 6 bis 8 Prozent sei nicht mehr erreichbar, hieß es.

Trotz der Pandemie sollen die Scout24-Aktionäre eine Dividende von 0,90 Euro je Anteilsschein erhalten und damit 0,26 Euro mehr als im Vorjahr. Schon am Mittwochabend hatte der Konzern angekündigt, seine Aktionäre mit massiven Aktienrückkäufen bei der Stange halten zu wollen. Insgesamt plant Scout24, Papiere im Wert von 1,69 Milliarden Euro zurückkaufen. Finanzieren will das Management das durch den Verkauf von Autoscout24, den der MDax -Konzern in der ersten Jahreshälfte abschließen will.

Im vergangenen Jahr hatte Scout24 von guten Geschäften mit den Portalen AutoScout24 und Immobilienscout24 profitiert. Sowohl Umsatz als auch operatives Ergebnis hatten klar zugelegt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Scout24 sieht Corona-Belastungen - höhere Dividende und Aktienrückkäufe. Es gebe jedoch bereits Belastungen bei vielen Geschäftspartnern. Bereits am Mittwochabend hatte Scout24 seine Jahresprognose wegen der hohen Unsicherheiten infolge der Viruskrise gestrichen. Die zuvor erwartete Umsatzsteigerung von 6 bis 8 Prozent sei nicht mehr erreichbar, hieß es. MÜNCHEN - Der Online-Marktplatzbetreiber Scout24 notierte Unternehmen am Donnerstag in München bei der Vorlage endgültiger Jahreszahlen mit. (Boerse, 26.03.2020 - 10:10) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Vorbörsliche Scout24-Rally wegen Aktienrückkäufen. Der Portalbetreiber hatte am Vorabend nach Börsenschluss zwar wegen der Viruskrise die bisherigen Ziele zu den Akten gelegt, er will seine Aktionäre aber mit massiven Aktienrückkäufen bei der Stange halten. Erste Reaktionen ließen die Papiere am Mittwochabend zunächst prozentual zweistellig nach oben schnellen. Am Donnerstag flachte der Schwung etwas ab, zuletzt wurden die Aktien auf der Handelsplattform Tradegate mit etwa 6 Prozent im Plus gehandelt. FRANKFURT - Die Aktien von Scout24 profitieren am Donnerstag mit vorbörslichen Kursgewinnen von der Aussicht auf einen Geldregen für die Aktionäre. (Boerse, 26.03.2020 - 08:32) weiterlesen...

Scout24 will Aktien für Milliarden zurückkaufen - Streicht Prognose. Insgesamt plant der Konzern, Papiere im Wert von 1,69 Milliarden Euro zurückkaufen, teilte Scout24 am Mittwochabend in München mit. Der Aktienkurs legte auf der Handelsplattform Tradegate in einer ersten Reaktion um mehr als sieben Prozent zu. MÜNCHEN - Der Online-Marktplatzbetreiber Scout24 will seine Aktionäre mit massiven Aktienrückkäufen bei der Stange halten. (Boerse, 25.03.2020 - 21:21) weiterlesen...