Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

LUFTHANSA AG, DE0008232125

MÜNCHEN - Der Münchner Flughafen hat zum zehnten Mal in Folge einen neuen Passagierrekord aufgestellt.

13.01.2020 - 12:50:24

Neues Rekordjahr am Münchner Flughafen - fast 48 Millionen Passagiere. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Fluggäste an Deutschlands zweitgrößtem Flughafen auf knapp 48 Millionen gestiegen - 1,7 Millionen mehr als 2018. Das teilte die Flughafengesellschaft FMG am Montag mit. Auffällig: Die Passagierzahlen legten ausschließlich im internationalen Verkehr innerhalb Europas und nach Übersee zu. Die innerdeutschen Fluggastzahlen gingen dagegen laut Flughafen um ein Prozent leicht zurück.

zusätzliche Langstreckenflüge nach Indien und in die USA anbieten.

Im internationalen Vergleich rangieren weder der Münchner noch der konkurrierende Frankfurter Flughafen unter den Top Ten. Auf den ersten beiden Plätzen weltweit liegen seit einigen Jahren Atlanta in den USA und die chinesische Hauptstadt Peking mit jeweils über 100 Millionen Passagieren.

Im innerbayerischen Vergleich allerdings ist München weit vorn. In Nürnberg ging die Passagierzahl 2019 sogar zurück, um acht Prozent auf gut 4,1 Millionen. Hauptgrund war die Insolvenz der Fluggesellschaft Germania. Der Memminger Flughafen im Allgäu meldete 1,7 Millionen Fluggäste und will sich heuer der Zwei-Millionen-Marke nähern.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Lufthansa-Tochter Eurowings soll Kosovo und Serbien wieder verbinden. Maschinen der Lufthansa -Tochter Eurowings sollen den Plänen zufolge ab einem noch unbestimmten Zeitpunkt zwischen Belgrad und Pristina verkehren. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde am Montag in der US-Botschaft in Berlin von Vertretern beider Länder im Beisein von Eurowings-Geschäftsführer Michael Knitter unterzeichnet. BERLIN - Nach mehr als 20 Jahren bereiten Serbien und Kosovo die Wiederaufnahme einer Flugverbindung zwischen ihren beiden Hauptstädten vor. (Boerse, 20.01.2020 - 17:20) weiterlesen...

Lufthansa bietet Gewerkschaft Ufo neue Verhandlungstermine an. Man habe mehrere Verhandlungstermine zu tariflichen Fragen für diese Woche angeboten, sagte eine Sprecherin am Montag in Frankfurt. Eine Reaktion habe man noch nicht erhalten. Ufo hatte über das Wochenende einen neuen, verschärften Streik bei dem Unternehmen angekündigt. Details will Ufo am Mittwoch mitteilen. FRANKFURT - Der Lufthansa -Konzern will trotz der neuerlichen Streikdrohung wieder mit der Flugbegleitergewerkschaft Ufo ins Gespräch kommen. (Boerse, 20.01.2020 - 11:35) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Lufthansa sehr schwach nach weiterer Streikandrohung FRANKFURT - Die Aktien der Lufthansa als zweitschwächster Wert nach der Deutschen Bank 1,64 Prozent auf 15,00 Euro ein. (Boerse, 20.01.2020 - 10:12) weiterlesen...

Lufthansa setzt Flüge nach Teheran bis Ende März aus. Gleiches gelte für Flüge über den Iran. FRANKFURT/TEHERAN - Die Lufthansa am Freitagabend in Frankfurt mit. (Boerse, 17.01.2020 - 18:14) weiterlesen...

Verdi greift Verfügung gegen Streik in Lufthansa-Großküchen an. Man lege gegen die Entscheidung des Arbeitsgerichts Frankfurt Berufung ein, kündigte Verhandlungsführerin Katharina Wesenick am Mittwoch in Berlin an. Die Sache müsse grundsätzlich geklärt werden. FRANKFURT/BERLIN - Die Gewerkschaft Verdi will die Einstweilige Verfügung gegen einen Streik in den Lufthansa -Großküchen nicht akzeptieren. (Boerse, 15.01.2020 - 10:27) weiterlesen...