Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

VODAFONE, GB00BH4HKS39

MÜNCHEN - Der Mobilfunkanbieter Vodafone muss ehemaligen Kabel-Deutschland-Aktionären keine höhere Abfindung für ihre Anteile an dem 2014 übernommenen Unternehmen zahlen.

27.11.2019 - 11:38:25

Vodafone gewinnt Prozess gegen ehemalige Kabel-Deutschland-Aktionäre. Das Münchner Landgericht wies am Mittwoch eine Klage des US-Hedgefonds Elliott ab, der eine höhere Abfindung für seine Kabel-Deutschland-Aktien erstreiten wollte. Vodafone hatte das Unternehmen 2014 übernommen. Die damals gezahlte Abfindung von 84,53 Euro pro Aktie und der jährliche Ausgleich von 3,77 Euro je Aktie seien angemessen, urteilte die 5. Handelskammer. Nach Einschätzung der Richter waren die damaligen Berechnungen von Vodafone zur Ermittlung des Aktienwerts plausibel. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, wie das Gericht mitteilte.

@ dpa.de