Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Osram, DE000LED4000

MÜNCHEN - Der angeschlagene Lichtkonzern Osram hat die schwachen Automärkte und die Folgen der Coronavirus-Pandemie wie erwartet deutlich zu spüren bekommen.

29.07.2020 - 12:00:25

Osram leidet unter Corona-Krise und schreibt Verlust - Aktie legt zu. Unter dem Strich stand im dritten Geschäftsquartal ein Fehlbetrag von 140 Millionen Euro, wie der Konzern am Mittwoch in München mitteilte. Bereits im Vorjahreszeitraum hatte der Leuchtenhersteller, der kürzlich vom österreichischen Sensorspezialisten AMS übernommen wurde, einen Verlust von 35 Millionen eingefahren. Das Minus fiel nun aber erheblich größer aus.

die Mehrheitsübernahme von Osram vollzogen, nachdem die EU-Wettbewerbshüter den Deal ohne Auflagen gebilligt hatten. Im Zuge dessen teilte Osram nun mit, dass drei Plätze im Aufsichtsrat künftig vom Mehrheitsaktionär AMS besetzt würden, nämlich von AMS-Vorstand Thomas Stockmeier, AMS-Betriebsrat Johann Christian Eitner sowie dem selbständigen Unternehmensberater Hans-Peter Metzler. Drei bisherige Osram-Aufsichtsratsmitglieder haben ihre Mandate niedergelegt.

@ dpa.de