Telekommunikation, Internet

MÜNCHEN - Der als Börsenkandidat gehandelte Anbieter von Telefonanlagen aus der Cloud, Nfon, ist im vergangenen Jahr kräftig gewachsen.

04.04.2018 - 10:39:24

IPO: Börsenkandidat Nfon wächst. Der Umsatz sei um rund 17 Prozent auf 35,7 Millionen Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Die um Sondereffekte bereinigte Ebitda-Marge habe mit 0,5 Prozent zudem erstmals die Gewinnschwelle überschritten.

Auch künftig will Nfon weiter wachsen und überprüft dafür laut Vorstandschef Hans Szymanski regelmäßig verschiedene Finanzierungsoptionen. Ob dazu auch ein Gang auf das Börsenparkett gehört, wollte er nicht sagen. Am Markt wird allerdings damit gerechnet, das Nfon noch in der ersten Jahreshälfte an die Börse geht. Nfon bietet Telefonie aus der Cloud - also über Rechenzentren im Internet - an, die herkömmliche Telefonanlagen in Unternehmen ablösen soll.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Vodafone auf 'Overweight' - Ziel 290 Pence. Der geplante Deal bewerte den 42-prozentigen Vodafone-Anteil am Sendemast-Betreiber Indus Towers rund 700 Millionen US-Dollar niedriger als der Vodafone-Chef im Vorjahr geschätzt habe, schrieb Analyst Akhil Dattani in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Vodafone anlässlich der angekündigten Fusion zwischen Indus Towers und Bharti Infratel auf "Overweight" mit einem Kursziel von 290 Pence belassen. (Boerse, 25.04.2018 - 13:12) weiterlesen...

Telefonica Deutschland tritt wegen Roaming-Wegfall auf der Stelle. Der Umsatz des O2-Netzanbieters ging im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum um 0,2 Prozent auf knapp 1,767 Milliarden Euro zurück, wie der Konzern am Mittwoch in München mitteilte. Allerdings machte der Konzern an anderer Stelle Fortschritte: Wegen niedrigerer Marketingausgaben stieg das Betriebsergebnis stärker zu als erwartet. MÜNCHEN - Der Wegfall der Roaminggebühren in Europa hat den Mobilfunker Telefonica Deutschland im ersten Quartal gebremst. (Boerse, 25.04.2018 - 10:36) weiterlesen...

Telefonica Deutschland bekommt Roaming-Aus zu spüren. Der Umsatz des O2-Netzanbieters ging im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum um 0,2 Prozent auf 1,767 Milliarden Euro zurück, wie das TecDax-Schwergewicht am Mittwoch in München mitteilte. Ohne die seit Mitte vergangenen Jahres weggefallenen Roaminggebühren hätte das Unternehmen hier einen leichten Zuwachs erzielt. MÜNCHEN - Der Mobilfunker Telefonica Deutschland hat im ersten Quartal den Gegenwind durch die abgeschafften EU-Roaminggebühren zu spüren bekommen. (Boerse, 25.04.2018 - 07:33) weiterlesen...

IPO: Telekomfirma Nfon startet Börsengang - Erstnotiz am 9. Mai geplant. MÜNCHEN/FRANKFURT - Die Münchner Telekomfirma Nfon will ihren angekündigten Börsengang Anfang Mai über die Bühne bringen. Bis 8. Mai will das Unternehmen neue und alte Aktien im Umfang von bis zu 138 Millionen Euro bei Investoren unterbringen, wie es am Dienstag mitteilte. Dabei peilt der Anbieter von Telefonanlagen aus der Cloud je Anteilsschein einen Preis von 15,60 bis 19,60 Euro an. Ab 9. Mai sollen die Papiere dann im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. IPO: Telekomfirma Nfon startet Börsengang - Erstnotiz am 9. Mai geplant (Boerse, 24.04.2018 - 16:55) weiterlesen...

Verizon kann Gewinn kräftig steigern. Die Zahl der Neukunden sei in den ersten drei Monaten um 260 000 gewachsen, teilte der Konzern am Dienstag in New York mit. Analysten hatten im Schnitt mit lediglich 159 000 gerechnet. Verizon zufolge handelt es sich dabei vor allem um Träger von Wearables wie den Smartwatches. NEW YORK - Der US-Telekomriese Verizon ist im ersten Quartal dank neuer Kunden und den Steuergeschenken der US-Regierung stark gestartet. (Boerse, 24.04.2018 - 15:14) weiterlesen...

HANNOVER: Initiative will Mobilfunkstandard 5G in Produktion voranbringen. Dieser solle von vornherein industriefähig ausfallen, lautet das Ziel der Anfang April gegründeten Arbeitsgemeinschaft "5G Alliance for Connected Industries and Automation" (5G-ACIA). HANNOVER - Eine Initiative von Unternehmen wie Deutsche Telekom , Siemens , Bosch und Intel will den neuen schnelleren Mobilfunkstandard 5G in der industriellen Produktion etablieren. (Boerse, 24.04.2018 - 15:09) weiterlesen...