Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Produktion, Absatz

MÜNCHEN - Das Vergleichsportal Check24 macht sich weiter bei Bank-Dienstleistungen breit.

05.09.2019 - 10:57:41

Vergleichsportal Check24 beantragt Banklizenz. Das Münchner Unternehmen habe bei der Finanzaufsicht Bafin bereits im frühen Sommer eine Banklizenz beantragt, sagte Geschäftsführer Christoph Röttele am Donnerstag. Mit der offiziellen Erlaubnis für Geldgeschäfte wie sie auch Großbanken haben, wolle Check24 sein Geschäftsmodell einfacher und schneller vorantreiben. "Wir haben bereits ein Team mit zwei erfahrenen früheren Bank-Managern zusammengestellt", sagte Röttele der dpa. "Wir hoffen auf grünes Licht von der Bafin bis Anfang 2020." Zuvor hatte das Portal "Finanz-Szene" über die Pläne berichtet.

Mit der offiziellen Erlaubnis für Geldgeschäfte, wie sie auch Großbanken haben, wolle Check24 sein Geschäftsmodell einfacher und schneller vorantreiben. «Wir haben bereits ein Team mit zwei erfahrenen früheren Bank-Managern zusammengestellt», sagte Röttele der dpa. «Wir hoffen auf grünes Licht von der Bafin bis Anfang 2020.» Zuvor hatte das Portal «Finanz-Szene» über die Pläne berichtet.

Check24 ist vor allem für die Vermittlung von Gas- und Stromverträgen, Handy-Angeboten, Reisen oder Mietwagen bekannt. Nutzer können auf dem Portal Preise vergleichen und ihre bevorzugte Wahl über Check24 abschließen. Das Portal kassiert dann vom Anbieter eine Provision. Jährlich vermittelt Check24 nach eigenen Angaben Dienstleistungen in zweistelliger Milliardenhöhe.

Doch Check24 vermittelt auch klassische Bank-Produkte: Ratenkredite, Tages- und Festgelder, Kreditkarten oder Immobilienfinanzierungen. Dabei arbeiten die Münchener mit Partnerbanken und Finanz-Start-ups zusammen - was viel Abstimmungsbedarf erfordert. Teils konnten Banken die Wünsche von Check24 auch nicht erfüllen, erklärte Röttele. Mit einer Banklizenz könne man flexibler agieren und Kundenbedürfnisse einfacher erfüllen. «Wir wollen unser Geschäftsmodell trotz einer immer schärferen Regulierung der Banken vorantreiben».

Check24 verstehe sich aber «absolut nicht als Wettbewerber von Banken», betonte Röttele. Auch würden bestehende Partnerschaften nicht abgelöst. Indes bekommt Check24 von Banken Provisionen etwa für vermittelte Tagesgelder, was die Marge der Geldhäuser drückt. Ziel sei es nun, eine «Open-Banking-Plattform» aufzubauen, die verschiedene Angebote von Banken bündle, sagte Röttele.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bund und Länder stehen vor riesigen Aufgaben beim Mobilfunkausbau. Es geht vor allem um das Schließen von Funklöchern auf dem Land. Sie gelten schon seit langem als Ärgernis - und Hindernis für die wirtschaftliche Entwicklung. Um die Löcher zu schließen, will die Regierung mehr als eine Milliarde Euro für neue Mobilfunkmasten bereitstellen. MESEBERG - Auf Bund, Länder und Gemeinden kommt beim Ausbau des Mobilfunknetzes in den nächsten Jahren eine immense Kraftanstrengung zu. (Wirtschaft, 17.11.2019 - 17:46) weiterlesen...

Indonesischer Vulkan Merapi speit Asche. Nach Angaben der Nationalen Katastrophenschutzbehörde spuckte der Vulkan am Vormittag (Ortszeit) Aschesäulen bis zu einen Kilometer hoch in den Himmel. Die Aschewolke wurde Richtung Westen geweht. Über Teile des Ortes Banyubiru Dukun nahe des Vulkans legte sich eine dünne Aschedecke. Das Gebiet im Drei-Kilometer-Radius um den Krater bleibe Sperrzone, erklärte ein Behördensprecher. Er riet Anwohnern zur Vorsicht: Es bestehe die Gefahr von Ascheregen, heißen Wolken und explosiven Ausbrüchen. JAKARTA - Der Vulkan Merapi auf Indonesiens dicht besiedelter Insel Java ist am Sonntag ausgebrochen. (Wirtschaft, 17.11.2019 - 17:01) weiterlesen...

Flugzeuge stoßen am Frankfurter Flughafen zusammen. Nach derzeitigen Stand gebe es keine Verletzten, sagte ein Sprecher der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) aus Braunschweig, die die Ermittlungen übernommen hat, am Sonntag. Aktuell sei von einem "schweren Schaden" auszugehen. Über die genaue Schadenshöhe konnten zunächst aber keine Angaben gemacht werden. Durch die Auswertung der jeweiligen Black Box soll nun die Unfallursache geklärt werden. SEOUL/FRANKFURT - Am Frankfurter Flughafen sind zwei Maschinen nach der Landung auf dem Rollfeld zusammengestoßen. (Boerse, 17.11.2019 - 15:34) weiterlesen...

ARD und ZDF vernetzen von Montag an ihre Mediatheken. HAMBURG/MAINZ - Wer ab diesem Montag die Mediatheken von ARD und ZDF im Browser benutzt, wird auf das jeweils andere Angebot verlinkt. "Ab Montag, 18. November 2019, 12.00 Uhr, verlinken beide Sender wechselseitig die Livestreams der Hauptprogramme ihrer Mediatheken. Außerdem vernetzen sie zentrale Inhalte", teilten die beiden Öffentlich-Rechtlichen am Samstag mit. Wer künftig "Tagesschau" beim ZDF suche, werde zur ARD geleitet, umgekehrt funktioniere das gleiche etwa für die ZDF-"heute-show" bei der ARD. ARD und ZDF vernetzen von Montag an ihre Mediatheken (Boerse, 17.11.2019 - 15:24) weiterlesen...

Schweinepest in polnischer Grenzregion: Brandenburg 'gut vorbereitet'. Das Ministerium habe mit einem Fall 80 Kilometer entfernt von der Grenze zwar nicht gerechnet, man bereite sich jedoch schon seit zwei Jahren auf den Krisenfall vor, sagte der Sprecher Uwe Krink am Samstag. BERLIN - Nach dem Auftreten der Afrikanischen Schweinepest in der polnischen Grenzregion zu Deutschland sieht sich das Brandenburger Verbraucherschutzministerium gut auf die Tierseuche vorbereitet. (Boerse, 17.11.2019 - 15:22) weiterlesen...

Fußball vorn - Deutsche Elf beschert RTL Sieg im Quoten-Wettbewerb. Auf dem zweiten Platz folgte das Erste, das von 20.15 Uhr an die TV-Komödie "Mein Schwiegervater, der Camper" ausstrahlte. 4,83 Millionen Zuschauer wollten das sehen (16,1 Prozent). BERLIN - Der Sieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen das Team aus Weißrussland hat RTL am Samstagabend den Sieg im Quoten-Wettbewerb beschert: Zum Anpfiff um 20.45 Uhr schalteten 8,16 Millionen Menschen ein, ein Marktanteil von 26,6 Prozent. (Boerse, 17.11.2019 - 15:20) weiterlesen...