Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DAIMLER AG, DE0007100000

MÜNCHEN / BERLIN - Die Autobauer BMW und Daimler wollen von ihrem gemeinsamen Carsharing-Unternehmen Share Now allmählich Gewinne sehen.

15.01.2020 - 13:32:24

Share Now soll schneller aus den roten Zahlen. Share-Now-Chef Olivier Reppert sagte am Mittwoch in Berlin: "Unsere Zielsetzung ist klar: Wir wollen uns schneller in Richtung Profitabilität bewegen." Dass die 7200 Share-Now-Mietautos in Deutschland seit Dienstag über eine einzige App buchbar seien, sei ein Meilenstein. Und nach dem Rückzug aus Nordamerika, London, Brüssel und Florenz werde man sich ab März "auf 17 Kernstädte in Europa konzentrieren, die ein klares Potenzial für ein langfristig profitables Wachstum versprechen", teilte Share Now mit.

Im vergangenen Jahr habe Share Now mit gut vier Millionen Kunden weltweit rund 25 Millionen Anmietungen gehabt, vier Prozent mehr als im Vorjahr. Die durchschnittliche Mietdauer betrage 35 Minuten. Die Share-Now-Flotte in bislang noch 26 Großstädten ist rund 20 000 Autos groß, 3200 davon elektrisch. Zu Umsatz und Verlust macht Share Now keine Angaben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank senkt Daimler auf 'Hold' und Ziel auf 50 Euro. Der Stuttgarter Autobauer verliere an Glanz, es sei Zeit für Erklärungen, schrieb Analyst Tim Rokossa in einer am Freitag vorliegenden Studie. Nach wie vor sei er überzeugt, dass das neue Management die richtige Vision habe. Allerdings würden die Sorgen wegen augenscheinlich nicht existierender Fortschritte größer. FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat Daimler nach einer weiteren Gewinnwarnung von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 52 auf 50 Euro gesenkt. (Boerse, 24.01.2020 - 08:22) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Warburg Research senkt Ziel für Daimler auf 50 Euro - 'Hold' HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Daimler nach der Ankündigung weitere Belastungen wegen der Diesel-Affäre von 51 auf 50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. (Boerse, 23.01.2020 - 12:22) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 3: Dieselrechnung lässt Daimler absacken - 'Katastrophale Zahlen' (Boerse, 22.01.2020 - 13:47) weiterlesen...

Dieselaffäre kostet Daimler noch mehr Geld (durchgehend aktualisiert) (Boerse, 22.01.2020 - 12:30) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Daimler auf 'Sell' - Ziel 38 Euro. Die Gründe für die Gewinnwarnung seien Sondereffekte, schrieb Analyst George Galliers in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Die Dividendenpolitik des Autokonzerns dürfte das kaum tangieren, da die Sonderbelastungen vermutlich nicht liquiditätswirksam seien. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Daimler nach Eckdaten für 2019 auf "Sell" mit einem Kursziel von 38 Euro belassen. (Boerse, 22.01.2020 - 12:16) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Daimler-Kurs fällt - Gewinneinbruch und Milliardenlasten (Boerse, 22.01.2020 - 10:54) weiterlesen...