Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tourismus, Einzelhandel

MÜNCHEN - Bayern wird bereits von diesem Donnerstag an vollständig gegen Covid-19 geimpfte Menschen mit negativ Getesteten gleichstellen und ihnen weitere Lockerungen zuerkennen.

04.05.2021 - 13:02:29

Geimpfte werden in Bayern ab Donnerstag gleichgestellt. Unter anderem sollen Menschen mit vollständiger Corona-Impfung - also in der Regel zwei verabreichten Impfdosen - von der Testpflicht und von den Ausgangsbeschränkungen befreit werden. Bei der Zahl der maximal erlaubten Kontakten werden sie nicht mitgezählt.

Die Staatsregierung habe sich entschieden, die Regelung schon an diesem Donnerstag und damit zwei Tage vor dem Bund in Kraft zu setzen, sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Dienstag. Man wolle ein Signal setzen, dass Impfen wichtig ist. "Wir sind der festen Überzeugung, dass bei einem solchen Fortschritt der Grundrechtsschutz, die Freiheit des Einzelnen überwiegt", sagte Söder.

Er rief weiter zu höchster Vorsicht auf. Die dritte Corona-Welle sei noch nicht gebrochen, auch wenn die Werte sich positiver entwickelten. "Ich würde nicht sagen, es ist unter Kontrolle", sagte der Ministerpräsident.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kleiner Grenzverkehr zwischen Sachsen und Tschechien wieder möglich. Damit können trotz Corona Menschen wieder grenzüberschreitend Freunde und Verwandte treffen oder im jeweiligen Nachbarland einkaufen gehen. Die Bundespolizeidirektion Pirna rechnete auf Nachfrage in den kommenden Stunden mit einem sprunghaften Ansteigen des Verkehrs, im Bereich der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel sei das nach Bekanntwerden der Möglichkeit bereits zu verzeichnen. Bei den Inspektionen Ebersbach, Chemnitz und Klingenthal habe es dazu viele Nachfragen bei der Hotline der Bundespolizei gegeben. PIRNA - Der kleine Grenzverkehr zwischen Sachsen und Tschechien ist seit Donnerstagnachmittag wieder möglich. (Boerse, 13.05.2021 - 17:33) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP: Neue bundesweite Einreise-Regeln - Bundesländer im Lockerungsmodus (Angabe zu Niedersachsen im 5. (Wirtschaft, 13.05.2021 - 14:43) weiterlesen...

GESAMT-ROUNDUP/Sinkende Corona-Zahlen: Länder lockern - Impfpriorisierung fällt. Auch beim Reisen im In- und Ausland gibt es deutliche Erleichterungen. Unterdessen schaffen immer mehr Bundesländer die Impfpriorisierung zumindest in den Arztpraxen ab. BERLIN - Angesichts weiter sinkender Corona-Fallzahlen gibt es immer mehr Lockerungen der noch geltenden Beschränkungen. (Boerse, 13.05.2021 - 14:12) weiterlesen...

Lufthansa setzt Flüge nach Tel Aviv zunächst bis Freitag aus. Geplant ist, den Flugbetrieb nach Israel voraussichtlich ab Samstag wieder aufzunehmen, wie das Unternehmen auf Anfrage am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Die Lufthansa verfolge aufmerksam die aktuelle Lage in Israel und stehe dabei weiterhin im engen Austausch mit den Behörden, Sicherheitsdienstleistern und den eigenen Mitarbeitern vor Ort. FRANKFURT/TEL AVIV - Die Lufthansa setzt wegen der Eskalation im Gaza-Konflikt ihre Flüge nach Tel Aviv bis einschließlich diesen Freitag aus. (Boerse, 13.05.2021 - 13:48) weiterlesen...

British Airways prüft Einsatz von Corona-Schnelltests. Wie die Airline am Donnerstag mitteilte, sollen in einem ersten Versuch Crew-Mitgliedern nun Antigen-Tests angeboten werden. Die Ergebnisse würden dann mit denen der regelmäßig durchgeführten aufwendigeren Tests verglichen, hieß es weiter. Der Test könne eine Rolle bei der Rückkehr zum normalen Flugverkehr spielen, so die Fluggesellschaft. Ob und wann der eingesetzte Speichel-Test des Unternehmens Canary Global, der innerhalb von 25 Sekunden ein Ergebnis anzeigt, auch für Passagiere verfügbar sein soll, war zunächst unklar. Nach Angaben des Herstellers sind die Ergebnisse des Schnelltests ähnlich genau wie der als Maßstab geltende PCR-Test. LONDON - Die britische Fluggesellschaft British Airways setzt auf der Suche nach Wegen zu einer Normalisierung des Flugverkehrs Hoffnungen auf einen Corona-Schnelltest. (Boerse, 13.05.2021 - 13:15) weiterlesen...

Premier League stimmt Vertragsverlängerung mit Medienpartnern zu. Wie die Premier League am Donnerstag mitteilte, bleiben Sky Sports, BT Sport, Amazon Prime Video und BBC die Partner der höchsten englischen Fußballklasse von 2022/2023 bis 2024/25. Die britische Regierung hatte dem Vorgehen ohne neue Ausschreibung zuvor zugestimmt. Hintergrund ist die schwierige finanzielle Situation in der Coronavirus-Pandemie. LONDON - Die Vereine der englischen Premier League haben einer Verlängerung der Medienverträge zu gleichbleibenden Bedingungen um drei weitere Jahre zugestimmt. (Boerse, 13.05.2021 - 11:11) weiterlesen...