Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Alphabet C-Aktie, US02079K1079

MOUNTAIN VIEW - Die Google -Mutter Alphabet hat zum Jahresende dank sprudelnder Werbeeinnahmen im Weihnachtsgeschäft weiter prächtig verdient.

04.02.2019 - 22:34:24

Boomende Werbeerlöse treiben Google-Mutter Alphabet - Kostenanstieg erschreckt. Im vierten Quartal kletterte der operative Gewinn verglichen mit dem Vorjahreswert um 6,5 Prozent auf 8,2 Milliarden Dollar (7,2 Mrd Euro), wie der Internetkonzern am Montag nach US-Börsenschluss mitteilte. Das Nettoergebnis betrug sogar 8,9 Milliarden Dollar, hier war im Vorjahr noch ein großer Verlust wegen einer hohen Abschreibung aufgrund der US-Steuerreform angefallen. Der Umsatz legte um 22 Prozent auf 39,3 Milliarden Dollar zu.

Obwohl die Quartalszahlen die Erwartungen der Wall Street insgesamt übertrafen, geriet die Aktie nachbörslich zunächst spürbar ins Minus. Grund für die negative Marktreaktion könnte ein starker Anstieg der Ausgaben sein, die im Jahresvergleich um über ein Viertel auf 31,1 Milliarden Dollar zunahmen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Tech-Plattformen im Visier von US-Wettbewerbsuntersuchung. Namen von Unternehmen wurden bei der Ankündigung nicht genannt. Aber aus den erwähnten Bereichen - Websuche, soziale Medien, Online-Einzelhandel - wird klar, dass es zumindest um Google , Facebook und Amazon gehen dürfte. So waren die Aktien dieser Werte nach Börsenschluss moderat im Minus. WASHINGTON - Das US-Justizministerium will untersuchen, ob große Online-Plattformen den Wettbewerb behindert haben. (Boerse, 24.07.2019 - 05:59) weiterlesen...

Apple schickt Kamera-Autos auf deutsche Straßen MÜNCHEN - Apple Street View. (Boerse, 23.07.2019 - 12:42) weiterlesen...

WDH/Umfrage: Bezahldienst Paypal bei häufiger Nutzung vor Girocard (Überschrift präzisiert) (Boerse, 23.07.2019 - 08:31) weiterlesen...

Umfrage: Bezahldienst Paypal wird häufiger genutzt als Girocard. Zwar sind Scheine und Münzen noch immer am beliebtesten - 80 Prozent verwenden sie häufig, wie aus zwei Umfragen des Meinungsforschungsinstituts YouGov hervorgeht. Zugleich nutzen demnach deutlich mehr als die Hälfte der Befragten (58 Prozent) den Online-Bezahldienst Paypal. Den dritten Rang belegt die Girocard (EC-Karte). 41 Prozent der Befragten gaben an, sie häufig einzusetzen. FRANKFURT - Trotz der Liebe zum Bargeld nutzen die Menschen in Deutschland einer Umfrage zufolge zunehmend auch andere Zahlungsmittel. (Boerse, 23.07.2019 - 05:21) weiterlesen...

Top-Wirtschaftsmächte nähern sich bei Steuern für Internetriesen an. In der Frage, wie und wo insbesondere große Internetunternehmen wie Google , Amazon oder Apple Abgaben zahlen, gebe es gute Aussichten auf eine Abmachung im nächsten Jahr. Das sagte Finanzminister Olaf Scholz (SPD) nach Abschluss des Treffens mit seinen Amtskollegen der G7-Industriestaaten am Donnerstag in Chantilly bei Paris. CHANTILLY - Große Wirtschaftsmächte wie Deutschland, Frankreich und die USA rücken bei einer gerechteren Besteuerung großer Unternehmen enger zusammen. (Boerse, 18.07.2019 - 15:31) weiterlesen...

Große Wirtschaftsmächte warnen vor Facebook-Geld Libra. Die Finanzminister und Zentralbanker der G7-Industriestaaten hätten alle "schwere Bedenken" gegen die Libra, sagte Finanzminister Olaf Scholz (SPD) beim Treffen der G7-Finanzminister und Notenbankchefs am Mittwoch in Chantilly bei Paris. "Ich bin fest davon überzeugt, dass jetzt schnell gehandelt werden muss", forderte der Vizekanzler. CHANTILLY - Deutschland, Frankreich, die USA und andere große Wirtschaftsmächte warnen vor einer digitalen Währung des Internetriesen Facebook . (Boerse, 17.07.2019 - 16:45) weiterlesen...