Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Telefonica Deutschland, DE000A1J5RX9

MONTABAUR - Der Internet- und Telekomkonzern United Internet notierte Unternehmen am Samstag in Montabaur mitteilte.

19.09.2020 - 17:34:31

United Internet senkt Prognose - Telefónica will mehr für Netznutzung. "Außerdem wird es auch in den Folgejahren zu hohen Ergebnisrückgängen kommen, sollten die von Telefónica geforderten Preise dauerhaft anwendbar sein." United Internet hält die in Rechnung gestellten Vorleistungspreise für Juli und August für nicht angemessen und will dagegen vorgehen.

geplanten Aufbau eines leistungsfähigen 5G-Netzes, hieß es weiter. Deutsche Telekom , Vodafone , Telefónica sowie 1&1 Drillisch haben für entsprechende Frequenzen des 5G-Netzes Milliarden auf den Tisch gelegt. Beim Ausbau ist Kooperation zwischen den Wettbewerbern gefragt, doch daran hakte es zuletzt. Anders als die Wettbewerber verfügt die United-Internet-Tochter 1&1 Drillisch bisher noch nicht über ein eigenes Mobilfunknetz. Da einige 1&1-Frequenzblöcke erst in einigen Jahren bereitstehen werden, mietet das Unternehmen bis dahin welche von Telefónica.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

KORREKTUR/Presse: Allianz und Telefonica wollen Glasfaser-Unternehmen gründen (In der Überschrift und im Text wurde die Quelle berichtigt: "Expansion") (Boerse, 19.10.2020 - 13:15) weiterlesen...

Allianz und Telefonica wollen Glasfaser-Unternehmen gründen. Beide Unternehmen seien zur Hälfte an dem Joint Venture mit einem Gesamtinvestment von 2,4 Milliarden Euro beteiligt, berichtete die Zeitung "Expansion" unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Andere Medien berichteten gar von einer Investitionssumme in Höhe von 5 Milliarden Euro. MÜNCHEN - Mit einem neuen Gemeinschaftsunternehmen wollen der spanische Telefonica-Konzern und die Allianz-Versicherung offenbar eigene Glasfaseranschlüsse anbieten. (Boerse, 19.10.2020 - 13:13) weiterlesen...

Kreise: Allianz und Telefonica wollen Glasfaser-Unternehmen gründen. Beide Unternehmen seien zur Hälfte an dem Joint Venture mit einem Gesamtinvestment von 2,4 Milliarden Euro beteiligt, berichtete Bloomberg unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Eine Vereinbarung werde in den kommenden Wochen erwartet. Bis zu 2 Millionen Haushalte - vor allem im ländlichen Raum - könnten dann an das neue Glasfasernetzwerk angeschlossen werden. Die Unternehmen äußerten sich zunächst nicht zu den Gerüchten. MÜNCHEN - Mit einem neuen Gemeinschaftsunternehmen wollen der spanische Telefonica-Konzern und die Allianz-Versicherung offenbar eigene Glasfaseranschlüsse anbieten. (Boerse, 19.10.2020 - 09:58) weiterlesen...

Weiter Streit um Beteiligung von Huawei an 5G-Ausbau. Wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" am Freitag berichtete, plädiert das SPD-geführte Außenministerium für eine Art Vetorecht bei der Entscheidung. BERLIN - In der Bundesregierung gibt es weiter Streit um einen möglichen Ausschluss des chinesischen Anbieters Huawei beim Aufbau des 5G-Mobilfunknetzes. (Wirtschaft, 16.10.2020 - 17:13) weiterlesen...