Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

UNITEDHEALTH GROUP INC, US91324P1021

MINNETONKA - Der US-Krankenversicherer UnitedHealth ist trotz der Corona-Pandemie mit einem kräftigen Gewinnsprung ins Jahr gestartet.

15.04.2021 - 13:54:29

UnitedHealth wird nach gutem Jahresstart optimistischer für 2021. Der neue Konzernchef Andrew Witty legt jetzt auch auch die Latte für das Gesamtjahr höher, wie das Unternehmen am Donnerstag in Minnetonka (US-Bundesstaat Minnesota) mitteilte. So soll der Gewinn je Aktie in diesem Jahr jetzt auf 17,15 bis 17,65 Dollar steigen. Bisher hatte das Management 16,90 bis 17,40 Dollar angepeilt, nachdem der Gewinn je Aktie im vergangenen Jahr 16,03 Dollar erreicht hatte. Witty hatte vor wenigen Wochen überraschend den bisherigen Konzernchef David Wichmann abgelöst.

Die UnitedHealth-Aktie legte im vorbörslichen US-Handel um rund 2 Prozent zu.

Im ersten Quartal 2021 fiel der Überschuss des Konzerns mit knapp 4,9 Milliarden Dollar (4,1 Mrd Euro) fast 44 Prozent höher aus als ein Jahr zuvor, obwohl der Umsatz nur um neun Prozent auf 70,2 Milliarden Dollar zulegte. Schon 2020 hatte sich UnitedHealth in der Pandemie überraschend gut geschlagen und den Gewinn um elf Prozent gesteigert.

Im ersten Quartal legten sowohl die private Krankenversicherung als auch die Dienstleistungstochter Optum zu. UnitedHealth bietet neben dem Versicherungsgeschäft auch Datenanalysen im Gesundheitswesen und verschiedene Programme für Rentner an. Außerdem unterstützt UnitedHealth Unternehmen mit Gesundheitsprogrammen für Mitarbeiter.

@ dpa.de