Fedex, US31428X1063

MEMPHIS - Der Deutsche-Post-Rivale Fedex will die Aktionäre nach einem unerwartet guten Verlauf im zweiten Geschäftsquartal (Ende November) mit einem milliardenschweren Aktienrückkauf beglücken.

16.12.2021 - 22:54:25

Fedex verdient mehr als erwartet - Milliardenschwerer Aktienrückkauf. Die Gremien hätten ein neues Rückkaufprogramm über 5 Milliarden US-Dollar freigegeben, hieß es am Donnerstag von dem Logistikkonzern in Memphis. Im zweiten Geschäftsquartal fiel der um Sonderposten bereinigte Gewinn je Anteilsschein mit 4,83 US-Dollar genauso hoch aus wie vor einem Jahr - allerdings hatten Analysten mit einem deutlichen Rückgang gerechnet. Die Aktie stieg im nachbörslichen US-Handel zuletzt um 7 Prozent.

Inklusive Sondereffekten allerdings schrumpfte der Gewinn um 15 Prozent auf 1,04 Milliarden US-Dollar (922 Mio Euro), obwohl der Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um rund 14 Prozent zulegte. Pensionspläne mussten neu bewertet werden, was den Gewinn unterm Strich belastete - zudem hatte im Vorjahresquartal ein Steuereffekt die Zahlen begünstigt.

Im Tagesgeschäft profitierte der Konzern jedoch von günstigeren Margen und Mengenwachstum, die das Problem knapper Arbeitskräfte mehr als wettmachten. Um mehrere Sonderfaktoren bereinigte schraubte Fedex auch die Aussichten für den bereinigten Gewinn je Aktie im Geschäftsjahr leicht nach oben - nach bisher 19,75 bis 21,00 Dollar je Papier geht das Management nun von 20,50 bis 21,50 US-Dollar aus.

@ dpa.de