Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Medien, Produktion

Medienunternehmen VRM stellt Teil der Chefredaktion neu auf

13.04.2021 - 13:33:27

Medienunternehmen VRM stellt Teil der Chefredaktion neu auf. MAINZ - Die Mediengruppe VRM stellt einen Teil der Chefredaktion neu auf. Der bisher für die hessischen Tageszeitungen zuständige Chefredakteur Lars Hennemann werde das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 30. Juni verlassen, teilte die VRM am Dienstag an ihrem Hauptsitz in Mainz mit. Seine Position werde nicht nachbesetzt, die bisherigen Aufgaben würden aufgeteilt.

Demnach übernimmt Tim Maurer zum 1. Juli als stellvertretender Chefredakteur und Titelverantwortlicher für die "Echo"-Medien die Zuständigkeit für alle Lokalausgaben in Südhessen, Olaf Streubig als stellvertretender Chefredakteur und Titelverantwortlicher die Lokalausgaben des "Wiesbadener Kurier". Beide berichten künftig an Chefredakteur Lutz Eberhard, der auch Mitglied der VRM-Geschäftsleitung ist.

Die VRM hat in den vergangenen Jahren mit der Übernahme von Zeitungshäusern in Darmstadt, Gießen und Wetzlar ihr Verbreitungsgebiet nach Süd- und Mittelhessen ausgedehnt. Unter dem Dach der Gruppe erscheinen nach eigenen Angaben 27 Tageszeitungsausgaben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Quoten: 'Der Alte' siegt wieder. 5,93 Millionen sahen Folge 442 mit dem Titel "Toxische Verbindung", was einer Quote von 19,5 Prozent entsprach. Etwa 4,65 Millionen Menschen (15,3 Prozent) entschieden sich zur besten Sendezeit für die ARD-Komödie "Die Drei von der Müllabfuhr: Operation Miethai" mit Uwe Ochsenknecht. BERLIN - Die ZDF-Krimiserie "Der Alte" stand am Freitagabend einmal mehr am höchsten in der Zuschauergunst. (Boerse, 15.05.2021 - 11:58) weiterlesen...

Netflix-Hit-Serie 'Bridgerton' erhält Ableger um Königin Charlotte. Die geplante Miniserie werde auch die Vorgeschichte der Charaktere Violet Bridgerton und Lady Danbury beleuchten, wie der Streamingdienst am Freitag mitteilte. Einen Titel für die Produktion gibt es noch nicht. "Bridgerton"-Produzentin Shonda Rhimes, die unter anderem als Schöpferin der Krankenhausserie "Grey's Anatomy" bekannt wurde, ist als Drehbuchautorin und Mitproduzentin an Bord. LOS ANGELES - Die Netflix -Erfolgsserie "Bridgerton" erhält einen Ableger, der sich um die Herkunft und das Liebesleben der jungen Königin Charlotte drehen soll. (Boerse, 15.05.2021 - 10:48) weiterlesen...

EQS Group AG: Virtuelle Hauptversammlung der EQS Group AG überrascht mit Kuchenbuffet Daheim für Aktionäre. EQS Group AG: Virtuelle Hauptversammlung der EQS Group AG überrascht mit Kuchenbuffet Daheim für Aktionäre EQS Group AG: Virtuelle Hauptversammlung der EQS Group AG überrascht mit Kuchenbuffet Daheim für Aktionäre (Boerse, 14.05.2021 - 17:54) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Walt Disney auf 'Overweight' - Ziel 220 Dollar. Der Entertainment-Gigant habe für das vergangene Quartal starke Resultate ausgewiesen, schrieb Analystin Alexia Quadrani in einer am Freitag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Walt Disney nach Zahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 220 US-Dollar belassen. (Boerse, 14.05.2021 - 15:15) weiterlesen...

Disney enttäuscht Anleger - Streaming-Boom flaut ab. In den drei Monaten bis Ende März sanken die konzernweiten Erlöse im Jahresvergleich um 13 Prozent auf 15,6 Milliarden Dollar (12,9 Mrd Euro), wie der Konzern am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Disney erhöhte den Gewinn zwar auf 901 Millionen Dollar, was fast einer Verdopplung entspricht. Allerdings hatte die Pandemie das Ergebnis vor einem Jahr um 90 Prozent einbrechen lassen. Die Aktie fiel nachbörslich zunächst kräftig. BURBANK - Der Entertainment-Gigant Walt Disney ächzt weiter unter der Corona-Krise, auch der Boom im Streaming-Geschäft ließ zu Jahresbeginn deutlich nach. (Boerse, 14.05.2021 - 06:35) weiterlesen...

Flaute im Streaming-Geschäft - Disney enttäuscht Anleger entgegen Erwartungen. Lichtblick sollte der Streaming-Dienst Disney+ sein, doch der große Andrang blieb zuletzt aus. Der Unterhaltungsriese leidet unter Corona: Die Vergnügungsparks laufen kaum, Kreuzfahrten gar nicht. (Wirtschaft, 14.05.2021 - 05:46) weiterlesen...