Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Einzelhandel, Konsumgüter

MANNHEIM / ULM - Eine Ulmer Buchhandlung erwägt, nach dem Beschluss des Verwaltungsgerichtshofs (VGH) zugunsten des Abholverbots im Handel ein Hauptsacheverfahren anzustrengen.

23.12.2020 - 13:35:02

Buchhändler erwägt weiteren Schritt nach Beschluss zu Abholverbot. Aus Sicht des Buchhändlers Rasmus Schöll ist die Ablehnung seines Eilantrags nicht verhältnismäßig. Die Nachteile für die Buchhandlung durch eine "massive Einschränkung der Berufsfreiheit" seien erheblich, teilte er am Dienstag mit. Zugleich werde das vom Verordnungsgeber angestrebte Ziel nicht erreicht, Ansammlungen von Menschen zu vermeiden.

nahmen den Betrieb bereits in der Nacht wieder auf. Auch die Niederlande lassen wieder Reisende aus Großbritannien ins Land. Seit Mitternacht sei die Einreise wieder erlaubt, teilte die Regierung in Den Haag mit. Passagiere müssen allerdings einen negativen Corona-Test vorweisen. Fluggesellschaften und Reeder sind verpflichtet, dies zu kontrollieren. Norwegen verlängerte hingegen das Verbot für Direktflüge aus Großbritannien bis einschließlich dem 26. Dezember.

RHA-Chef Burnett betonte, dass auch der Einsatz von Schnelltests für erhebliche Verzögerungen in der Lieferkette sorgen würde. Zudem warnte Burnett vor Gesundheitsrisiken. Zahlreiche Fahrer hätten noch immer keinen Zugang zu Sanitäranlagen. Zudem seien logistische Fragen ungeklärt, etwa die Reinigung von Fahrerkabinen bei positiv Getesteten. Um den Rückstau schneller aufzulösen, lockerte Verkehrsminister Grant Shapps erneut die Ruhezeiten: Lkw-Fahrer dürfen nun elf statt neun Stunden am Steuer sitzen.

Wegen der Grenzschließungen besteht die Sorge, dass in Großbritannien bestimmte frische Lebensmittel wie Salat oder Blumenkohl spätestens nach Weihnachten knapp werden könnten. "Bis der Rückstau beseitigt ist und sich die Lieferketten wieder normalisieren, erwarten wir Probleme mit der Verfügbarkeit einiger frischer Waren", sagte Andrew Opie, der beim Handelsverband BRC für Lebensmittel zuständig ist.

Die Regierung rief dazu auf, auf Hamsterkäufe zu verzichten. Supermarktketten betonten, alle Waren seien vorrätig. Dennoch waren in einigen Läden die Gemüseregale leer gekauft.

Sorgen bereitet aber auch die Ausfuhr. Handelsverbände schätzen, dass Ware im Millionenwert wegen der Warterei verloren ist. "Für diejenigen, die frische und verderbliche Waren exportieren, vor allem Meeresfrüchte und Lachs aus Schottland, waren es katastrophale Tage", sagte David Thomson, Chef des Verbands der Lebensmittel- und Getränkehersteller FDF in Schottland, der BBC. "Das wird für diese Unternehmen ein schwarzes Weihnachten sein."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Autovermieter Sixt übergibt das Steuer an seine Söhne. Das teilte das Unternehmen am Montag in Pullach bei München mit. PULLACH - Generationswechsel an der Spitze von Deutschlands größtem Autovermieter: Mitten in der Corona-Krise übergibt der 76-jährige Vorstandschef und Großaktionär Erich Sixt das Steuer an seine Söhne Alexander und Konstantin. (Boerse, 01.03.2021 - 19:53) weiterlesen...

Autovermieter Erich Sixt übergibt das Steuer an seine Söhne. PULLACH - Erich Sixt , Vorstandschef und Großaktionär von Deutschlands größtem Autovermieter, übergibt das Geschäft seinen Söhnen Alexander und Konstantin. Nach der Hauptversammlung am 16. Juni scheide der 76-Jährige aus dem Vorstand aus und wolle anschließend den Vorsitz im Aufsichtsrat übernehmen, teilte das Unternehmen am Montag in Pullach bei München mit. Der Aufsichtsrat habe Alexander und Konstantin Sixt zu gemeinsamen Vorstandsvorsitzenden ab 17. Juni bestellt. Autovermieter Erich Sixt übergibt das Steuer an seine Söhne (Boerse, 01.03.2021 - 19:41) weiterlesen...

Altmaier: Noch im März weitere Öffnungen verantwortbar. Das sagte der CDU-Politiker am Montagabend bei einer Veranstaltung des Mittelstands-Verbands BVMW. Wenn man die regionalen Umstände berücksichtige, könnten Öffnungen auch dort möglich sein, "wo die Inzidenzen vielleicht nicht ganz so stark gesunken sind, wie wir uns das eigentlich vorgestellt haben". Aspekte dafür könnten die Belastung der Gesundheitsämter, aber auch Schnell- und Selbsttests sein. Niemand wolle eine dritte Welle, betonte der Minister. BERLIN - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hält es für verantwortbar, den Lockdown der Wirtschaft noch im März weiter zu lockern. (Boerse, 01.03.2021 - 19:27) weiterlesen...

Sixt SE: Langjähriger Vorstandsvorsitzender Erich Sixt scheidet nach der HV 2021 aus Vorstand aus und will anschließend Vorsitz im Aufsichtsrat übernehmen; Alexander und Konstantin Sixt. Sixt SE: Langjähriger Vorstandsvorsitzender Erich Sixt scheidet nach der HV 2021 aus Vorstand aus und will anschließend Vorsitz im Aufsichtsrat übernehmen; Alexander und Konstantin Sixt werden Co-CEOs Sixt SE: Langjähriger Vorstandsvorsitzender Erich Sixt scheidet nach der HV 2021 aus Vorstand aus und will anschließend Vorsitz im Aufsichtsrat übernehmen; Alexander und Konstantin Sixt (Boerse, 01.03.2021 - 19:20) weiterlesen...

Spahn warnt vor schnellen Lockerungen. "Wir würden es uns allen nicht verzeihen, aber Sie auch Ihrer Regierung nicht, wenn wir jetzt zu schnell lockerten und auf einmal in vier oder sechs Wochen wieder vor ganz anderen Fragen stünden", sagte er am Montagabend bei einer Veranstaltung des Mittelstandsverbands BVMW. Auch er habe das Bedürfnis, einen Plan für Schritte zu mehr Normalität zu haben. "Aber wir schaffen grad halt nur eine schwierige Balance", räumte Spahn ein. Lockerungen könnten nur Schritt für Schritt passieren, allein die Öffnung von Schulen und Kitas führe zu Millionen Bewegungen jeden Tag. BERLIN - Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat vor raschen Lockerungen der Corona-Regeln gewarnt. (Boerse, 01.03.2021 - 18:43) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: Global Fashion Group nähern sich Rekordhoch (Boerse, 01.03.2021 - 18:36) weiterlesen...