Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Suedzucker, DE0007297004

MANNHEIM - Eine von Ärzten geforderte Zuckersteuer würde aus Sicht der Südzucker AG das Problem des Übergewichts von Kindern und Jugendlichen nicht lösen.

07.10.2019 - 12:18:24

Südzucker: Zuckersteuer löst Problem des Übergewichts nicht. "Zucker darf nicht zum Sündenbock abgestempelt werden; es geht vielmehr um fehlende Bewegung und die Gesamtkalorien-Zufuhr", sagte Unternehmenssprecher Dominik Risser am Montag in Mannheim. Es gebe keine Belege, dass Zucker ursächlich sei für zu viel Pfunde.

Damit stellt sich der größte europäische Zuckerhersteller gegen den Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte. Dieser verlangt zur Vorbeugung von Übergewicht bei Heranwachsenden eine Zuckersteuer: Ein Blick ins Ausland zeige, dass dies ein wirksames Vorgehen sei. Dort hätten Zucker-Abgaben die Lust auf Süßes deutlich reduziert.

Südzucker-Sprecher Risser betonte dagegen, die Verbraucher konsumierten Zucker fast immer in Kombination mit anderen Zutaten. Zucker habe vier Kilokalorien pro Gramm, Fette neun und Alkohol sieben. Der Zuckerkonsum nehme ohnehin leicht ab, während die Zahl der Übergewichtigen steige. Die Lebensmittelindustrie würde bei einer Besteuerung der Saccharose auf andere Stoffe wie Glukosesirup ausweichen.

Die deutsche Zuckerindustrie leidet unter Wettbewerbsverzerrungen in der EU und auf dem Weltmarkt sowie schlechten Zuckerrüben-Ernten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Schlechtes Jahr für Zuckerrüben. Der Verband Süddeutscher Zuckerrübenanbauer geht von fünf Prozent weniger Ertrag pro Hektar aus als üblich. "Für die Rübe war es ein eher ungünstiger Sommer mit Trockenheit und großer Hitze", sagt Geschäftsführer Frank Zeller. Nur die Anbaugebiete südlich der Donau hätten ausreichend Regen gehabt. OCHSENFURT - Die Zuckerrübenernte wird in dieser Saison relativ gering ausfallen. (Boerse, 13.10.2019 - 14:09) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Ziel für Südzucker auf 13,40 Euro - 'Neutral'. Das operative Ergebnis (Ebit) im zweiten Geschäftsquartal habe seiner Erwartung weitgehend entsprochen, schrieb Analyst John Ennis in einer am Freitag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Südzucker nach Zahlen von 14,00 auf 13,40 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. (Boerse, 11.10.2019 - 10:47) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Südzucker auf 'Neutral' - Ziel 14 Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) habe zwar die Konsensschätzung verfehlt, sich aber in etwa im Rahmen seiner Prognose bewegt, schrieb Analyst John Ennis in einer am Donnerstag vorliegenden Ersteinschätzung. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Südzucker nach Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal auf "Neutral" mit einem Kursziel von 14 Euro belassen. (Boerse, 10.10.2019 - 10:30) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Ernüchterung für Südzucker - Aktie rutscht ab. Sie sackten im frühen Xetra-Handel um 7,2 Prozent auf 13,16 Euro ab. FRANKFURT - Die Papiere von Südzucker sind am Donnerstag nach der Vorlage von Quartalszahlen mit Ernüchterung in den Handel gestartet. (Boerse, 10.10.2019 - 09:33) weiterlesen...