BILFINGER, DE0005909006

MANNHEIM - Der Industriedienstleister Bilfinger arbeitet weiter an seiner Neuausrichtung und legt am Dienstag wieder aktuelle Zahlen vor.

14.11.2017 - 05:46:24

Industriedienstleister Bilfinger legt Quartalszahlen vor. Im zweiten Quartal hatte das Mannheimer MDax -Unternehmen unter dem Strich erneut einen Verlust eingefahren, der mit 7 Millionen Euro allerdings deutlich geringer ausgefallen war als im Jahr davor. Bilfinger befindet sich nach mehreren Chefwechseln im Umbruch. Seit Mitte 2016 ist Tom Blades Vorstandschef. Durch Spartenverkäufe, umfangreiche Sparmaßnahmen sowie eine neue Strategie hatte er den Konzern zuletzt umfassend umgekrempelt. Seit Anfang September läuft zudem ein Aktienrückkaufprogramm.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bilfinger fordert Schadenersatz von früheren Vorständen. Allen Vorstandsmitgliedern, die zwischen 2006 und 2015 amtierten, aber vor 2015 in das Gremium eintraten, werden Pflichtverletzungen vorgeworfen, wie es am Dienstag in Mannheim in einer Pflichtmitteilung an die Börse hieß. Die fraglichen Vorgänge fielen in die Amtszeit der Vorstandsvorsitzenden Herbert Bodner (1999 bis 2011 sowie 2014/15) und Roland Koch (2011 bis 2014), dem früheren hessischen Ministerpräsidenten. MANNHEIM - Der Industriedienstleister Bilfinger verlangt Schadenersatz von früheren Vorständen. (Boerse, 20.02.2018 - 16:59) weiterlesen...

Koch reagiert 'mit Befremden' auf Bilfinger-Schadenersatzforderung. Er reagierte am Dienstag "mit Befremden" auf die Vorwürfe "gegen ganze Generationen von früheren Bilfinger-Vorständen". Der CDU-Politiker sei sich keinerlei Schuld bewusst. Das Unternehmen habe über dreieinhalb Jahre hinweg keinen einzigen konkreten Vorwurf erhoben, so sein Sprecher. Koch führte den Mannheimer Industriedienstleister von 2011 bis 2014. Von Kochs Vorgänger und Nachfolger an der Bilfinger-Spitze, Herbert Bodner, lag zunächst keine Stellungnahme vor. MANNHEIM - Der ehemalige hessische Ministerpräsident Roland Koch weist Schadenersatzansprüche seines früheren Arbeitgebers Bilfinger strikt zurück. (Boerse, 20.02.2018 - 16:50) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: CFRA hebt Bilfinger auf 'Hold' und Ziel auf 39 Euro. Dass das Ergebnis im vierten Quartal hinter der Konsensschätzung zurückgeblieben sei, dürfte an höheren Steuern gelegen haben, schrieb Analyst Firdaus Ibrahim in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. LONDON - Das Analysehaus CFRA hat Bilfinger nach Zahlen und Aussagen zum neuen Jahr von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 34 auf 39 Euro angehoben. (Boerse, 15.02.2018 - 19:19) weiterlesen...