Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

LUFTHANSA AG, DE0008232125

MANILA - Der Vulkan Taal auf den Philippinen hat wenige Tage nach einer Eruption ungewöhnlich hohe Mengen an vulkanischen Gasen ausgestoßen.

04.07.2021 - 14:46:29

Vulkan auf Philippinen stößt Gase aus - Warnung vor neuem Ausbruch. Wissenschaftler warnten am Sonntag davor, dass er jederzeit wieder ausbrechen könne. Der nur 66 Kilometer südlich der Hauptstadt Manila gelegene Vulkan hatte am Donnerstag eine dunkle Wolke aus vulkanischen Gasen und Dampf einen Kilometer in die Luft geschleudert. Mehr als 3000 Menschen aus umliegenden Dörfern verließen ihre Häuser und brachten sich in Sicherheit.

Seit dem Ausbruch gab der Taal mehrfach Gase und Dampf von sich - doch am Sonntag sei mit 22 628 Tonnen Schwefeldioxid ein Allzeit-Rekordwert gemessen worden, teilte das staatliche seismologische Institut Phivolcs mit. Begleitet wurde der Gasausstoß der vergangenen Tage demnach unter anderem von 26 vulkanischen Beben. "Diese Beobachtungen könnten darauf hindeuten, dass eine Eruption ähnlich der vom 1. Juli 2021 jederzeit erfolgen kann", hieß es in einem Lagebericht der Behörde. Die Warnstufe hatte das Institut bereits am Donnerstag von Stufe 2 auf Stufe 3 hochgesetzt.

Der Taal ist nach dem Mayon der zweitaktivste Vulkan des südostasiatischen Inselstaats. Er liegt auf der Hauptinsel Luzon. Die Gegend ist dicht besiedelt und auch bei Touristen beliebt. Zuletzt war der Vulkan im Januar 2020 ausgebrochen. Damals mussten mehr als 370 000 Menschen ihre Häuser verlassen. Die Philippinen liegen auf dem Pazifischen Feuerring - der geologisch aktivsten Zone der Erde.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Condor-Übernahme durch Vermögensverwalter Attestor abgeschlossen. Das teilte die Fluggesellschaft am Mittwoch in Frankfurt mit. Die am Dienstag verkündete Zustimmung der EU-Kommission zu den deutschen Staatshilfen in Höhe von gut 525 Millionen Euro war Voraussetzung für den nun vollzogenen Einstieg des 2012 gegründeten Fonds, der nach eigenen Angaben derzeit privates Kapital von 5,5 Milliarden Euro verwaltet. FRANKFURT - Nach der Beihilfe-Genehmigung durch die Europäische Union hat die Vermögensverwaltung Attestor die Mehrheit am Ferienflieger Condor übernommen. (Boerse, 28.07.2021 - 16:41) weiterlesen...

Bierhoff: DFB-Präsidium will mit Lufthansa über Verlängerung reden. Das sagte Oliver Bierhoff, der Direktor Nationalmannschaften und Akademie, im Interview der "Welt am Sonntag". Das DFB-Präsidium habe in seiner Sitzung am Freitag festgehalten, dass mit der Lufthansa die Möglichkeit für eine Fortsetzung der Partnerschaft, die im kommenden Jahr ausläuft, abzustimmen sei, sagte der 53 Jahre alte Bierhoff. BERLIN/DOHA - Der Deutsche Fußball-Bund will mit der Lufthansa über eine Verlängerung des auslaufenden Sponsoren-Vertrages reden. (Boerse, 25.07.2021 - 15:57) weiterlesen...

Keine Einigung mit Piloten - Lufthansa Cargo streicht Flüge. Vor allem Verbindungen nach Asien seien betroffen, bestätigte eine Sprecherin der Frachtsparte Lufthansa Cargo am Freitag in Frankfurt. Rund fünf Prozent des Flugplans könnten in der kommenden Woche nicht bedient werden. Zuerst hatte das Portal "aero.de" berichtet, dass die Verhandlungen mit der Personalvertretung zur Weiterführung von Corona-Sonderregelungen ergebnislos geblieben sind. FRANKFURT - Die Lufthansa streicht in der kommenden Woche gut gebuchte Frachtflüge, weil sie sich mit ihren Piloten nicht einigen kann. (Boerse, 23.07.2021 - 12:39) weiterlesen...