PSA, FR0000121501

MAINZ - Wegen der stockenden Sanierungsverhandlungen beim Autobauer Opel dringen die rheinland-pfälzische Regierungschefin Malu Dreyer und andere Sozialdemokraten in Opel-Ländern auf die Einhaltung von Zusagen und Verträgen.

16.04.2018 - 12:04:24

Sanierungsfall Opel - Dreyer dringt auf Einhaltung von Zusagen. Dreyer, Hessens SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel, Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee und Bundestagsfraktionschefin Andrea Nahles warnten nach Mitteilung vom Montag den Chef des neuen Mutterkonzerns PSA , Carlos Tavares, vor einer Sackgasse bei der anstehenden Richtungsentscheidung.

"Wir erwarten die Einhaltung der Zusagen für Investitionen und Beschäftigte aus dem letzten Jahr", betonten sie. Die Versprechen dürften nicht infrage gestellt und das Vertrauen in die PSA-Führung nicht beschädigt werden. Dazu zähle auch die Vertragstreue bei Tarifverträgen. "Bereits in den kommenden Tagen muss PSA beweisen, was die Zusage wert sind."

IG Metall und Gesamtbetriebsrat hatten PSA vorgeworfen, mit seinen bislang vorliegenden Projekt- und Produktzusagen einen weitreichenden Personalabbau in den deutschen Werken zu planen. Sie lehnen auch den von Opel-Chef Michael Lohscheller geforderten Verzicht auf die nun anstehende Tariferhöhung um 4,3 Prozent ab. Für die in Tarifverträgen festgehaltenen Produktionszusagen habe die Belegschaft bereits in der Vergangenheit ausreichende Zugeständnisse gemacht.

Opel war im August 2017 vom französischen PSA-Konzern übernommen worden und steckt in einer harten Sanierung, die Ankündigungen zufolge ohne betriebsbedingte Kündigungen und Werkschließungen auskommen soll. An den deutschen Standorten mit fast 19 000 Beschäftigten wird massiv kurzgearbeitet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Presse: Opel drosselt Produktion in Rüsselsheim weiter. FRANKFURT/RÜSSELSHEIM - Angesichts geringer Aufträge drohen bei Opel laut einem Medienbericht weitere Produktionskürzungen. Die Leitung habe im Stammwerk Rüsselsheim vom 1. bis zum 29. Oktober sieben sogenannte Korridortage beantragt, an denen die Bänder üblicherweise stillstehen und Mitarbeiter zu Hause bleiben, berichten die Zeitungen der Mainzer Verlagsgruppe VRM. Sie berufen sich auf eine interne Mitarbeiter-Information des Betriebsrates. Presse: Opel drosselt Produktion in Rüsselsheim weiter (Boerse, 21.09.2018 - 09:38) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP/1 Million E-Autos: Regierungsberater schieben Ziel um 2 Jahre (Im 3. (Boerse, 19.09.2018 - 10:39) weiterlesen...

KORREKTUR: Regierungsberater sehen Elektro-Auto-Ziel erst 2022 erreicht (Im 2. (Boerse, 19.09.2018 - 10:08) weiterlesen...

Europäischer Automarkt im August stark gewachsen. Nachdem im Juli die Zahl der Zulassungen in den EU-Ländern bereits um kräftige 10,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zugelegt habe, sei sie im August um 31,2 Prozent auf über 1,1 Millionen Autos gestiegen, teilte der Branchenverband Acea am Mittwoch mit. In den ersten acht Monaten des Jahres nahmen die Neuzulassungen damit um 6,1 Prozent auf 10,8 Millionen zu. BRÜSSEL - Der europäische Automarkt hat im August sein Wachstum stark beschleunigt. (Boerse, 19.09.2018 - 08:01) weiterlesen...

Eine Million E-Autos: Regierungsberater schieben Ziel um zwei Jahre. Jetzt gehen auch die Berater der Bundesregierung nicht mehr davon aus, dass im Jahr 2020 eine Million E-Autos auf deutschen Straßen fahren. Die Nationale Plattform Elektromobilität (NPE) schreibt in ihrem am Mittwoch in Berlin veröffentlichten Fortschrittsbericht 2018, ausgehend von der derzeitigen Marktdynamik werde das Ziel von einer Million E-Autos voraussichtlich erst 2022 erreicht. BERLIN - Unter der Hand war das Ziel schon längst gekippt. (Boerse, 19.09.2018 - 06:32) weiterlesen...

Neue Mobilitäts-Plattform: SPD macht Druck auf Scheuer. "Wir haben uns in der Koalition darauf verständigt, die Mobilität bis 2050 schrittweise ohne negative Folgen für unser Klima zu organisieren", sagte SPD-Fraktionsvize Sören Bartol der Deutschen Presse-Agentur. BERLIN - Zum Start der neuen Nationalen Plattform "Zukunft der Mobilität" an diesem Mittwoch fordert die SPD schnelle und klare Vorgaben von Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). (Boerse, 19.09.2018 - 05:41) weiterlesen...