UNICREDIT SPA, IT0005239360

MAILAND - Die italienische Großbank Unicredit will die leidgeprüften Aktionäre nach dem abgeschlossenen Umbau wieder großzügig direkt am Gewinn beteiligen.

12.12.2017 - 08:38:23

Unicredit verspricht Aktionären mittelfristig wieder hohe Gewinnbeteiligung. Sobald die Bank komplett neu aufgestellt und genügend Kapital im Haus hat, will die HVB-Mutter die Hälfte des Gewinns als Dividende ausschütten. Allerdings müssen sich die Anteilseigner noch etwas gedulden bis es so weit ist - erstmals werde dies bei der Dividende für das Geschäftsjahr 2020 angestrebt, also mit Auszahlung im Jahr 2021. Für 2019 peilt die Unicredit eine Ausschüttungsquote von 30 Prozent nach zuvor 20 Prozent an, wie die Bank am Dienstag in London vor einer Investorenveranstaltung mitteilte.

Zuletzt waren die Aktionäre bei der Dividende ganz leer ausgegangen, da die Bank 2016 wegen des Umbaus und der Abschreibungen auf faule Kredite tief in die roten Zahlen gerutscht war. Zudem hatten die Anteilseigner in den vergangenen Jahren auch beim Kursverlauf einiges zu verkraften. In den vergangenen zehn Jahren gehörte die Aktie wegen der vielen Probleme der Bank und milliardenschweren Kapitalerhöhungen europaweit zu den schwächsten Banktiteln. Seit Dezember 2007 sackte der Kurs um fast 90 Prozent ab. Damit verloren sie fast so viel wie die Aktien der seit der Finanzkrise teilverstaatlichten Commerzbank .

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!