Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
BASF SE, DE000BASF111

MAILAND - Deutsche Unternehmen sorgen sich zunehmend um das Wirtschaftsklima in Italien.

12.06.2019 - 07:16:24

Deutsche Unternehmen in Italien zunehmend pessimistisch. Mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen (59 Prozent) sehen die mittelfristige wirtschaftliche Entwicklung in dem Land pessimistisch, wie aus einer Befragung hervorgeht, die die deutsch-italienische Handelskammer (AHK) in Mailand veröffentlichte. Vor einem Jahr erwarteten nur drei Prozent der befragten Unternehmen ein negatives Wirtschaftsumfeld.

oder Fresenius haben einen Sitz in Italien. Deutschland gehört zu den wichtigsten Handelspartnern des Landes.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

BASF rechnet aktuell nicht mit Problemen durch Niedrigwasser im Rhein. "Der Rhein ist gut gefüllt, und das Nachschubpotenzial, das noch in den Alpen in Form von Schnee liegt, ist ausgesprochen reichlich - sehr viel reichlicher als das, was wir im vergangenen Jahr hatten", sagte BASF-Finanzchef Hans-Ulrich Engel in einem Gespräch mit dpa-AFX und dpa. Er mache sich um den Wasserstand deutlich weniger Gedanken. LUDWIGSHAFEN - Ein Jahr nach erheblichen Lieferproblemen durch Niedrigwasser im Rhein rechnet der Chemiekonzern BASF in diesem Sommer nicht mit ähnlichen Auswirkungen durch tiefe Pegelstände. (Boerse, 21.06.2019 - 12:58) weiterlesen...

Handelskonflikte bereiten BASF Sorgen. "Wir befinden uns insgesamt in einem schwierigeren Fahrwasser, als wir das im Februar erwartet haben", sagte Finanzchef Hans-Ulrich Engel im Gespräch mit dpa-AFX und dpa. LUDWIGSHAFEN - Der sich zuspitzende Handelskonflikt zwischen den USA und China hinterlässt auch bei dem Ludwigshafener Chemiekonzern BASF Spuren. (Boerse, 21.06.2019 - 12:57) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: BASF fallen - Vorsichtige Aussagen zur Geschäftsentwicklung. Zuletzt fielen sie um 0,27 Prozent auf 62,37 Euro, nachdem sie zuvor in der Spitze bis auf 63,32 Euro gestiegen waren. FRANKFURT - Die Aktien von BASF sind am Freitag nach vorsichtigen Aussagen des Finanzchefs Hans-Ulrich Engel ins Minus gedreht. (Boerse, 21.06.2019 - 12:29) weiterlesen...

BASF hofft auf G20-Gipfel - Handelskonflikt hinterlässt Spuren. "Wir befinden uns insgesamt in einem schwierigeren Fahrwasser, als wir das im Februar erwartet haben", sagte Finanzchef Hans-Ulrich Engel im Gespräch mit dpa-AFX und dpa. LUDWIGSHAFEN - Der sich zuspitzende Handelskonflikt zwischen den USA und China hinterlässt auch bei dem Ludwigshafener Chemiekonzern BASF Spuren. (Boerse, 21.06.2019 - 12:19) weiterlesen...