BBVA, ES0113211835

MADRID - BBVA verkauft einen Großteil jener Immobilien, an die die spanische Großbank über Zwangsvollstreckungen gelangt war.

29.11.2017 - 13:33:24

BBVA trennt sich von Problemimmobilien im Milliardenwert. Die Objekte werden in ein Gemeinschaftsunternehmen eingebracht, an dem der US-Finanzinvestor Cerberus die Mehrheit halten wird. Cerberus zahle für einen 80-prozentigen Anteil rund 4 Milliarden Euro, teilte BBVA am Mittwoch mit.

ein riesiges Paket aus Immobilienkrediten und Häusern aus der Übernahme des Kriseninstituts Banco Popular mehrheitlich an den US-Finanzinvestor Blackstone weitergereicht.

Die BBVA-Transaktion, die erst von der Kartellbehörde genehmigt werden muss, soll im zweiten Halbjahr 2018 abgeschlossen sein. Käufer Cerberus hatte in diesem Jahr mit seinem Einstieg bei Commerzbank und Deutscher Bank für Furore gesorgt, weil dies zwischenzeitlich abgekühlte Fusionsspekulationen wieder aufflammen ließ.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!