Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

LUFTHANSA AG, DE0008232125

LUXEMBURG - Haben Verbraucherinnen und Verbraucher ein Recht auf Entschädigung, wenn ein Flug wegen eines Streiks des Kabinenpersonals gestrichen wurde? Darüber urteilt der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Mittwoch (9.30 Uhr).

06.10.2021 - 05:48:30

Recht auf Entschädigung? EuGH urteilt zu Fluggastrechten bei Streik. Hintergrund ist ein Fall aus Österreich, bei dem ein Fluggast von Eurowings 250 Euro verlangt, weil der Flug von Salzburg nach Berlin streikbedingt gestrichen wurde (Rechtssache C-613/20).

solidarisiert habe. Die Arbeitsniederlegung sei noch fortgesetzt worden, nachdem es eine Einigung zwischen der Gewerkschaft und Lufthansa gegeben hatte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Ziel für Lufthansa auf 6,20 Euro - 'Neutral'. Analyst Patrick Creuset kürzte in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie seine Schätzungen für den operativen Gewinn aller von ihm beobachteten Fluggesellschaften. Der Experte geht davon aus, dass der Anstieg der Treibstoffkosten nicht vollständig in Form höherer Flugpreise an die Kunden weitergegeben wird. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Lufthansa von 6,60 auf 6,20 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. (Boerse, 21.10.2021 - 11:05) weiterlesen...

Eurowings zahlt an neuer Basis in Prag Niedriglöhne. An der neuen Basis Prag sollen Flugbegleiter in einem verpflichtenden Teilzeitmodell mit 92 Prozent Arbeitszeit ein monatliches Grundgehalt von 857 Euro erhalten. Bei 14 Gehältern ergibt sich daraus ein Jahresgrundgehalt von 12 000 Euro brutto. Entsprechende Hinweise in sozialen Medien bestätigte das Unternehmen am Mittwoch in Köln. KÖLN/PRAG - Beim Neustart des europäischen Flugverkehrs nach Corona setzt die Lufthansa -Tochter Eurowings auf Niedriglöhne in Osteuropa. (Boerse, 20.10.2021 - 13:20) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Lufthansa auf 'Hold' - Ziel gesenkt auf 6,30 Euro. Auch wenn die Lufthansa-Aktien noch immer mit einem ungerechtfertigt hohen Aufschlag auf die Papiere der Konkurrenten IAG und Air France-KLM gehandelt würden, nähmen nach der Kapitalerhöhung nun die kurzfristig negativen Kurstreiber ab, schrieben die Analysten in einer am Dienstag vorliegenden Studie. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Lufthansa von "Sell" auf "Hold" hochgestuft, das Kursziel aber von 7,00 auf 6,30 Euro gesenkt. (Boerse, 19.10.2021 - 10:47) weiterlesen...