Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

LUFTHANSA AG, DE0008232125

Lufthansa-Tochter Swiss führt Corona-Impfpflicht für Crews ein

24.08.2021 - 19:01:03

Lufthansa-Tochter Swiss führt Corona-Impfpflicht für Crews ein. FRANKFURT/BASEL - Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss führt eine Corona-Impfpflicht für ihr fliegendes Personal ein. Das "Covid-19-Impfobligatorium" gelte ab dem 15. November, teilte die Lufthansa -Tochter am Dienstag in Basel mit. Grund seien die weltweiten länderspezifischen Einreisebestimmungen, die zunehmend eine Impfpflicht auch für Crews verlangten. So fordere etwa Hong Kong ab sofort von Besatzungen aus einigen Staaten einen Impfnachweis, so auch für Flüge ab der Schweiz.

"Die unterschiedliche Handhabung geimpfter und ungeimpfter Besatzungsmitglieder und die damit verbundene hohe Komplexität der Einsatzplanung hätten zur Folge, dass auf lange Sicht kein geordneter Flugbetrieb mehr sichergestellt werden könnte", erklärte Swiss. Einzelne Destinationen und Regionen könnten nicht mehr bedient werden. Zudem führe eine unterschiedliche Handhabung zu Ungleichbehandlungen bei der Einsetzbarkeit der Besatzungsmitglieder. Auch wolle Swiss ihre Fürsorgepflicht gegenüber den Beschäftigten in Cockpit und Kabine wahrnehmen.

Die Fluggesellschaft stütze sich bei der Impfpflicht auf Klauseln in den Gesamtarbeitsverträgen des Cockpit- und Kabinenpersonals, die eine solche Maßnahme unter diesen Umständen vorsähen, hieß es.

Die Lufthansa teilte mit, sie habe keine Pläne für eine Impfpflicht. "In Deutschland kann es eine Impfpflicht nur durch den Gesetzgeber geben", erklärte ein Konzernsprecher. "Daher beabsichtigt Lufthansa auf Basis der aktuellen Gesetzgebung nicht, für ihre Flüge einen verbindlichen Impfnachweis für Fluggäste und/oder Crews einzuführen oder eine Impfung für Beschäftigte verpflichtend vorzuschreiben."

Zuletzt hatte bereits die australische Airline Qantas eine Corona-Impfpflicht für ihre Beschäftigten angekündigt. Für Piloten, Flugbegleiter und Bodenpersonal gilt dabei eine Frist bis 15. November, die restlichen Mitarbeiter bekommen bis Ende März 2022 Zeit. Ausnahmen werde es für Menschen geben, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, so das Unternehmen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Lufthansa-Tochter Swiss will ungeimpftem Kabinenpersonal kündigen. Das teilte die Swiss in Zürich am Dienstag auf Anfrage mit. Vorher hatten die Tamedia-Zeitungen darüber berichtet. ZÜRICH - Die Schweizer Lufthansa -Tochter Swiss will Kabinenpersonal kündigen, das sich nicht gegen das Coronavirus impfen lässt. (Boerse, 28.09.2021 - 12:29) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Bernstein belässt Lufthansa auf 'Market-Perform' - Ziel 8 Euro. Operative Verbesserungen wie beispielsweise bei den Kosten stünden mittelfristig im Fokus, schrieb Analyst Daniel Roeska in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Lufthansa auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 8 Euro belassen. (Boerse, 27.09.2021 - 13:30) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman hebt Lufthansa auf 'Neutral' - Ziel runter auf 6,60 Euro. Seine neue Einschätzung der Aktie berücksichtige die jüngste Kapitalerhöhung sowie die kurzfristig besser erwartete Geschäftsentwicklung der Fluggesellschaft, schrieb Analyst Patrick Creuset in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Der Experte erhöhte seine Ergebnisprognosen (Ebitda) für die Jahre 2022 und 2023. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Lufthansa von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft. (Boerse, 23.09.2021 - 08:18) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Bernstein senkt Ziel für Lufthansa auf 8 Euro - 'Market-Perform'. Die Kapitalerhöhung ebne den Weg für den Ausstieg des Staates und eine gesündere Bilanz, schrieb Analyst Daniel Roeska in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Außerdem belebe die Öffnung der USA für geimpfte Europäer die wichtigsten Routen auf der Langstrecke wieder. Für eine wirkliche Wende für die Aktien bedürfe es aber noch Fortschritte bei der Restrukturierung. NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat das Kursziel für Lufthansa von 11 auf 8 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Market-Perform" belassen. (Boerse, 22.09.2021 - 08:38) weiterlesen...