Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Medien, Produktion

LOS ANGELES - Im Zuge der Rassismusdebatte in den USA wollen die Demokraten im Orange County in Kalifornien einen nach Western-Legende John Wayne benannten Flughafen umbenennen.

29.06.2020 - 15:07:24

US-Demokraten wollen John-Wayne-Flughafen umbenennen. Grund seien Interviewäußerungen, in denen der 1979 verstorbene Hollywoodstar gesagt hatte, dass er an die Überlegenheit der Weißen ("white supremacy") glaube und Schwarze noch der Erziehung bedürften, wie der Sender CNN am Montag berichtete.

Nach einem Antrag der Demokraten, über den die Regierung des Verwaltungsbezirks nun entscheiden muss, soll der rund 65 Kilometer südöstlich von Los Angeles gelegene Flughafen einfach Orange County Airport heißen. US-Präsident Donald Trump ist gegen die Umbenennung und sprach bei Twitter von einer "unglaublichen Dummheit".

Oscar-Preisträger John Wayne ("Der Marshall") personifizierte als Schauspieler die traditionellen Wertvorstellungen der US-Pionierzeit. Er war für seine konservativen politischen Positionen bekannt. Der Orange County gab dem schon 1923 eröffneten Flughafen gleich nach dem Tod Waynes den Namen des Schauspielers. 1982 wurde auch eine 2,70 Meter hohe Statue John Waynes errichtet. Dessen Sohn Ethan Wayne hatte CNN zufolge im vorigen Jahr gesagt, die Zitate seines Vaters würden aus dem Kontext gerissen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Rom stellt Ultimatum im Streit mit Benetton um Autobahn-Netz. Er forderte am Donnerstag ein "für den Staat attraktives" Angebot bis zum Wochenende. Die Auseinandersetzung begann vor rund zwei Jahren mit dem Einsturz der Morandi-Brücke. Das Autobahnunternehmen Autostrade per l'Italia, kurz ASPI, war für sie verantwortlich. Die Benetton-Familie, die im Textilsektor bekannt wurde und bei ASPI das Sagen hat, steht deswegen in der Kritik. Teile der Regierung in Rom verlangten den Entzug der Lizenz für die rund 3000 Autobahnkilometer des Betreibers. ROM - Im Streit um die Neuvergabe der Konzession für große Teile der italienischen Autobahnen hat Ministerpräsent Giuseppe Conte den Druck auf die Betreibergesellschaft unter Führung der Benetton-Familie mit einem Ultimatum erhöht. (Boerse, 09.07.2020 - 15:58) weiterlesen...

Steinmeier: Produktion medizinischer Schutzausrüstung in Europa: verstärken. Die Corona-Pandemie habe gezeigt, wie störungsanfällig internationale Lieferketten sein könnten, sagte Steinmeier am Donnerstag bei einem Besuch bei dem Medizintechnikhersteller Dräger in Lübeck. LÜBECK - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich dafür ausgesprochen, wieder mehr medizinische Schutzausrüstung in Europa zu produzieren. (Boerse, 09.07.2020 - 15:40) weiterlesen...

Müller kündigt mehr Einsatz gegen Hunger in der Welt an. Durch Umschichtungen im Haushalt seines Ministeriums seien kurzfristig 200 Millionen Euro für die Ernährungssicherung mobilisiert worden, teilte der CSU-Politiker am Donnerstag in Berlin mit. "Und wir planen, dieses Engagement durch zusätzliche Haushaltsmittel auszubauen. Bei der Umsetzung arbeiten wir eng mit unseren zivilgesellschaftlichen Partnern zusammen - etwa mit der Welthungerhilfe, die mit ihrer Präsenz vor Ort wichtige Arbeit in den ärmsten Ländern leistet", sagte Müller. BERLIN - Entwicklungsminister Gerd Müller hat verstärkte Anstrengungen zur Bekämpfung des Hungers in der Welt zugesagt. (Wirtschaft, 09.07.2020 - 15:18) weiterlesen...

KORREKTUR/Statistik: Sterberate durch Corona in Österreich kaum gestiegen. Absatz wurde geändert, dass die Sterblichkeit (nicht: die Zahl der gestorbenen Männer) der Männer doppelt so hoch lag wie die der Frauen. (Im 5. (Wirtschaft, 09.07.2020 - 15:09) weiterlesen...

Harte Personalverhandlungen bei Lufthansa gehen weiter. Am Donnerstag vertagten das Unternehmen und die Gewerkschaft Verdi ihre Gespräche für das Bodenpersonal auf die kommende Woche. Einer Verdi-Sprecherin zufolge verliefen die Verhandlungen weiterhin in konstruktiver Atmosphäre. Letztlich hänge es an der Ausgestaltung des Kündigungsschutzes für die rund 35 000 von Verdi vertretenen Beschäftigten während der angestrebten Vertragslaufzeit. FRANKFURT - Bei der Lufthansa gehen die Verhandlungen um Personaleinsparungen in der Corona-Krise weiter. (Boerse, 09.07.2020 - 15:06) weiterlesen...

Eurogruppenchef sieht enges Rennen um seine Nachfolge. "Wir haben drei exzellente Kandidaten", sagte Centeno vor der Videokonferenz der 19 Wirtschafts- und Finanzminister des gemeinsamen Währungsgebiets. Das spiegele die Bedeutung der Gruppe. BRÜSSEL - Der scheidende Eurogruppenchef Mario Centeno hat ein enges Rennen um seine Nachfolge vorausgesagt. (Wirtschaft, 09.07.2020 - 14:55) weiterlesen...