BOEING CO, US0970231058

LONDON - Technische Probleme des Triebwerkherstellers Rolls-Royce am Freitag in London mit.

13.04.2018 - 09:37:24

Rolls-Royce bereitet Boeing mit Triebwerks-Problemen weiter Kopfschmerzen

Der US-Flugzeugbauer Boeing setzt diese Triebwerke bei seinem Langstreckenflieger 787 "Dreamliner" eint. Der US-Konzern teilte mit, dass rund ein Viertel der "Dreamliner"-Flotte zur Inspektion müsse; die laufende Produktion sei aber nicht betroffen. Bis Ende März hatte Boeing 670 "Dreamliner" ausgeliefert. In den vergangenen Monaten mussten immer wieder "Dreamliner" mit den problematischen Triebwerken ihre Flüge abbrechen.

Neben dem Typ C gibt es noch Trent-Triebwerke anderen Typs (B und TEN). Flugzeuge mit diesen Triebwerken müssen nicht zur Inspektion.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ILA: Luftfahrtmesse wirft Blick in die Zukunft des Fliegens. SCHÖNEFELD - Konzepte für Flugtaxis, Kerosinsparen und Drohnen aus dem Drucker: Die Luftfahrtbranche präsentiert von diesem Mittwoch an (25. April) ihre Neuheiten und Zukunftsthemen auf der ILA. Die Messe in Schönefeld bei Berlin gilt als Nummer drei unter den europäischen Luftfahrtschauen nach Le Bourget und Farnborough. 150 000 Besucher werden bis Sonntag auf dem Gelände am neuen Hauptstadtflughafen erwartet. ILA: Luftfahrtmesse wirft Blick in die Zukunft des Fliegens (Boerse, 22.04.2018 - 11:38) weiterlesen...

Deutsche Bank sucht neuen Verantwortlichen für problematische IT. Denn nach dem Vorstandsvorsitzenden John Cryan verlässt jetzt auch IT-Vorstand Kim Hammonds das Frankfurter Geldhaus. Sie ist noch keine zwei Jahre im Amt. FRANKFURT - Die Deutsche Bank braucht einen neuen Verantwortlichen für die Modernisierung ihrer hochkomplexen und oft veralteten Computersysteme. (Boerse, 19.04.2018 - 14:11) weiterlesen...

AIRBUS IM FOKUS: Auftragsflut, Triebwerksärger und die Suche nach dem neuen Chef. Doch Ärger mit neuen Triebwerken bremst die Produktion, 3700 Jobs stehen in Frage, und Korruptionsermittlungen halten Airbus in Atem. Derzeit sucht der Konzern einen Nachfolger für seinen Chef Tom Enders. TOULOUSE - Eigentlich sieht es für Airbus richtig gut aus: Die Luftfahrt wächst im Eiltempo, der Auftragsbestand reicht für viele Jahre, und selbst in der Rüstung gibt es wieder Lichtblicke. (Boerse, 17.04.2018 - 08:46) weiterlesen...