Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Einzelhandel, Konsumgüter

LONDON - Kunden dürfen in Großbritannien künftig Beträge bis zu 100 Pfund (rund 116 Euro) kontaktlos mit Karte bezahlen.

03.03.2021 - 17:25:30

Kontaktloses Bezahlen in Großbritannien künftig bis 100 Pfund möglich. Finanzminister Rishi Sunak erhöhte den Betrag am Mittwoch in London von bislang maximal 45 Pfund. Geschäfte können allerdings selbst entscheiden, welche Beträge sie bei kontaktlosen Zahlungen zulassen.

Während der Corona-Krise, die der Zahlungsform einen Schub gegeben hatte, war der Höchstbetrag erst kürzlich von 30 Pfund angehoben worden. Großbritannien weicht mit den neuen Regeln - wie seit dem Brexit möglich - von EU-Standards ab. Dort ist einen Höchstbetrag von 50 Euro bei kontaktlosen Zahlungen vorgesehen.

"Kontaktlos" bedeutet, dass der Kunde seine Kreditkarte oder Girocard nicht in ein Gerät einschieben muss. Die Daten werden verschlüsselt mit dem Terminal an der Kasse ausgetauscht, wenn die Karte vor das Lesegerät gehalten wird. Sicherheitsexperten befürchten leichteren Missbrauch von gestohlenen Karten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH: Umbau beim Hamburger Online-Händler Otto wohl auch mit Stellenabbau (Im Lead wurde korrigiert "das Hamburger Unternehmen Otto" (statt: die Otto Group). (Boerse, 14.04.2021 - 16:17) weiterlesen...

Umbau bei Hamburger Otto Group wohl auch mit Stellenabbau. Trotz großer Zuwächse im Corona-Jahr 2020 droht bis Ende 2023 der Verlust hunderter Stellen. Im Zuge des vor vier Jahren begonnenen Umbaus kämen viele neue Aufgaben hinzu, andere fielen weg, sagte Bereichsvorstand Service und Personal, Katy Roewer, am Mittwoch. Sie betonte jedoch, bei "entsprechend interessierten" Betroffenen würden Qualifizierungsmöglichkeiten geprüft und angeboten. HAMBURG - Mitbewerber wie Amzaon und Zalando im Blick, treibt die Hamburger Otto Group ihren Umbau vom Online-Händler zur Internet-Plattform voran und setzt dabei auch auf einen Jobabbau. (Boerse, 14.04.2021 - 15:35) weiterlesen...

Slowakei öffnet Geschäfte am Montag wieder. Zugleich erinnerte die Regierung am Mittwoch in Bratislava daran, dass strenge Hygienevorschriften in Kraft bleiben. Geschäfte dürfen zum Beispiel nur mit Mund-Nasen-Schutz betreten werden. Auch ist die Zahl der Kunden auf eine Person pro 15 Quadratmeter begrenzt. Zudem müssen Kunden einen negativen Corona-Test vorzeigen. In dem EU-Land waren seit Dezember nur noch Läden geöffnet, die Lebensmittel und andere täglich benötigte Güter verkauften. BRATISLAVA - Angesichts einer sinkenden Zahl von Corona-Neuinfektionen will die Slowakei am Montag die meisten Geschäfte und Dienstleistungsbetriebe wieder öffnen. (Boerse, 14.04.2021 - 14:02) weiterlesen...

Otto-Tochter About You steigert Umsatz - erstmals mehr als 1 Milliarde Euro. Die Erlöse des vergangenen Geschäftsjahres seien im Vorjahresvergleich um 57 Prozent auf knapp 1,2 Milliarden Euro geklettert, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Hamburg mit. HAMBURG - Die gestiegene Lust auf Online-Shopping hat der Otto-Tochter About You erstmals einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro beschert. (Boerse, 14.04.2021 - 12:08) weiterlesen...

Kartellamt gibt Thalia grünes Licht für Lehmanns-Übernahme. Das Bundeskartellamt gab dem Marktführer am Mittwoch grünes Licht für die Übernahme des Fachinformationshändlers Lehmanns. Die Wettbewerbshüter erwarten durch die Übernahme keine wesentliche Wettbewerbsbehinderung, wie sie am Mittwoch mitteilten. BONN - Deutschlands größte Buchhandelskette Thalia kann ihren Wachstumskurs fortsetzen. (Boerse, 14.04.2021 - 11:41) weiterlesen...

INDEX-MONITOR: Gerangel im MDax um einen Platz im Dax 40 bleibt spannend. Stand jetzt dürften die 30 aktuellen Dax-Unternehmen laut Luca Thorißen, Index-Experte bei der Investmentbank Stifel Europe, in der ersten Börsenliga bleiben, wie er der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX sagte. Unter den potenziellen Aufsteigern aus dem MDax ist das Gerangel indes groß. FRANKFURT - Kein halbes Jahr ist es mehr hin, dann wird der deutsche Leitindex Dax im vergangenen Jahr vor dem Hintergrund des Wirecard -Skandals und der Kritik an der Aufnahme von Delivery Hero in den Dax ihre Indexregeln verschärft hatte. (Boerse, 14.04.2021 - 11:31) weiterlesen...