Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Pharma, Biotechnologie

LONDON - Junge Erwachsene sind in der jüngsten Infektionswelle in England am stärksten betroffen.

23.07.2021 - 12:31:25

Corona: Junge Erwachsene in England am stärksten betroffen. Das geht aus Zahlen der Gesundheitsbehörde Public Health England hervor, die in dieser Woche veröffentlicht wurden. Demnach lag die Zahl der Neuinfektionen auf 100 000 Menschen innerhalb einer Woche in dieser Altersgruppe bei zuletzt knapp 1155 - der höchste je festgestellte Wert seit Ausbruch der Pandemie im vergangenen Jahr. Insgesamt wurde die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz in Großbritannien zuletzt mit 488 angegeben.

Gründe für die hohe Ansteckungsrate dürfte nach Ansicht von Experten unter anderem sein, dass die Impfrate bei jüngeren Menschen niedriger ist als bei den Älteren. In Großbritannien wurde streng nach Altersgruppen geimpft, angefangenen bei den Ältesten. Knapp 60 Prozent der 20- bis 29-Jährigen haben erst eine Impfung bekommen. Hinzu komme, dass Menschen dieser Altersgruppe mehr soziale Kontakte pflegen als ältere Menschen.

In Großbritannien steigen die Infektionszahlen seit Wochen wieder an. Das wird vor allem auf die starke Ausbreitung der hochansteckenden Delta-Variante zurückgeführt. Hinzu kommt, dass die britische Regierung für den größten Landesteil England inzwischen fast alle Corona-Maßnahmen aufgehoben hat.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Auch Portugal wählt - Sozialisten hoffen auf Erfolg bei Kommunalwahl. Die Sozialisten von Regierungschef António Costa hofften angesichts ihrer erfolgreichen Corona-Politik auf eine Wiederholung ihres Erfolgs bei der Kommunalwahl vor vier Jahren, als sie die meisten Stimmen erhielten. Umfragen zufolge könnten sie erneut als stärkste Partei aus der Wahl hervorgehen, jedoch weniger Stimmen als 2017 erhalten, schrieb die Zeitung "Público". LISSABON - In Portugal waren am Sonntag rund 9,3 Millionen Wahlberechtigte aufgerufen, landesweit Stadt- und Gemeindeparlamente neu zu bestimmen. (Wirtschaft, 26.09.2021 - 14:30) weiterlesen...

WAHL: Baerbock hofft auf besseres Grünen-Ergebnis als in Umfragen. "Es wird auf jede Stimme ankommen bei dieser Wahl, das haben wir ja in den letzten Wochen gesehen, wie Spitz auf Knopf es gehen wird", sagte die Grünen-Vorsitzende am Sonntag bei der Stimmabgabe in ihrem Wahllokal in Potsdam. POTSDAM - Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock hofft bei der Bundestagswahl auf ein besseres Ergebnis für ihre Partei als in den Meinungsumfragen. (Wirtschaft, 26.09.2021 - 14:29) weiterlesen...

WAHL/Beide Kreuze erkennbar: Laschet-Stimmabgabe sorgt für Diskussionen. Das ist auf Fotoaufnahmen zu sehen. Die Szene am Sonntag sorgte im Netz prompt für Diskussionen. Auch die Wahlentscheidung von Laschets Frau, die ebenfalls kurz darauf ihre Stimme abgab, ist zum Teil auf den Fotos erkennbar. BERLIN - Unionskanzlerkandidat Armin Laschet hat bei der Stimmabgabe in seinem Wahllokal in Aachen den Stimmzettel so gefaltet, dass beim Einwerfen in die Urne seine Kreuze für die CDU zu sehen waren. (Wirtschaft, 26.09.2021 - 14:28) weiterlesen...

Tausende Visa für Lkw-Fahrer: London will Weihnachten retten. Wie das Verkehrsministerium am Sonntag in London mitteilte, werden bis zu 5000 Arbeitsvisa für Lastwagenfahrer bereitgestellt, zudem sollen 5500 Fachkräfte für die Geflügelverarbeitung angelockt werden. Das Ziel: Premierminister Boris Johnson will doch noch das Weihnachtsfest retten. LONDON - Nach dramatischen Bildern von Warteschlangen an Tankstellen hat die britische Regierung ihre starre Haltung über den Haufen geworfen und hofft nun auf Rettung durch ausländische Fachkräfte. (Boerse, 26.09.2021 - 14:26) weiterlesen...

Thunberg besucht Dorf in Braunkohlerevier - 'Ort voller Traurigkeit'. Und wenn es nach dem Energieunternehmen RWE und der Bundesregierung geht, bald nicht einmal mehr die. Um zu verhindern, dass Lützerath und damit auch der Hof von Heukamp für den Kohleabbau weichen müssen, sind die Umweltaktivistinnen Greta Thunberg (18) und Luisa Neubauer (25) am Samstag in das Dorf in Nordrhein-Westfalen gereist. Im Gepäck ein kleines gelbes Schild mit der Aufschrift "Defend Lützerath, defend 1,5" ("Verteidigt Lützerath, verteidigt 1,5"). Ihre Botschaft, die die Begrenzung der Klimaerwärmung auf 1,5 Grad anmahnt, rammten sie vor dem Hof in den Boden. Es ist ein symbolischer Akt, an einem symbolischen Ort - einen Tag vor der Bundestagswahl. LÜTZERATH - Nur eine Landstraße trennt den Hof von Landwirt Eckardt Heukamp vom Tagebau Garzweiler. (Boerse, 26.09.2021 - 14:04) weiterlesen...

Niederlande: Ende von 1,5 Meter-Regel - Aber umstrittener Corona-Pass. "Damit machen wir einen deutlichen Schritt in Richtung einer Gesellschaft ohne einschränkende Corona-Maßnahmen", erklärte die Regierung am Freitag in Den Haag. AMSTERDAM - Nach gut 18 Monaten haben die Niederlande am Samstag den wegen der Corona-Pandemie eingeführten Sicherheitsabstand von 1,5 Metern abgeschafft. (Wirtschaft, 26.09.2021 - 13:05) weiterlesen...