Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Einzelhandel, Indikatoren

LONDON - Die Umsätze im britischen Einzelhandel sind im Februar überraschend gesunken.

26.03.2020 - 08:32:25

Großbritannien: Einzelhandelsumsätze sinken überraschend. Die Erlöse seien im Monatsvergleich um 0,3 Prozent gefallen, teilte das Statistikamt ONS am Donnerstag in London mit. Volkswirte hatten hingegen im Schnitt mit einem Zuwachs von 0,2 Prozent gerechnet. Im Januar waren die Umsätze noch um revidiert 1,1 Prozent gestiegen, nachdem zunächst ein Zuwachs um 0,9 Prozent ermittelt worden war. In den Februar-Daten spiegeln sich die Auswirkungen der Corona-Krise noch kaum wider. Sie dürften erst die März-Daten stark beeinflussen.

Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmont stagnierten die Umsätze im Februar. Volkswirte hatten mit einem Anstieg um 0,7 Prozent gerechnet. Nach Herausrechnung von schwankungsanfälligen Treibstoffumsätzen fielen die Gesamtumsätze sowohl im Jahresvergleich als auch im Monatsvergleich ebenfalls enttäuschend aus. Im Monatsvergleich gingen sie stärker als erwartet zurück, im Jahresvergleich stiegen sie schwächer als erwartet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

INDEX-MONITOR: Baywa für Adler Real Estate ab 2. April im SDax. Hintergrund sei die Übernahme des Immobilienunternehmens durch den Konkurrenten Ado Properties, teilte der Indexanbieter Deutsche Börse am Montagabend in Zug mit. Durch den Kauf sinkt der Streubesitz von Adler unter zehn Prozent, eine Bedingung für die Berücksichtigung in dem Index. ZUG - Der Agrarhändler Baywa im SDax . (Boerse, 30.03.2020 - 22:11) weiterlesen...

VIRUS: Tom Tailor setzt auf Staatshilfen - 'Erhebliche Finanzierungsrisiken'. Die Tom-Tailor-Gruppe beabsichtige, die in Europa angekündigten finanziellen Unterstützungsprogramme zu beantragen, teilte das Hamburger Unternehmen am Montagabend mit. Dazu gehörten unter anderem staatliche Finanzierungsprogramme, Kurzarbeit, die bereits von der Gesellschaft für die eigenen Filialen beantragt worden sei, sowie die Stundung von Steuerzahlungen. In der Mitteilung verwies das Unternehmen zugleich auf das "Risiko der Nichteinhaltung von Kreditkennzahlen als auch das Risiko von Liquiditätsengpässen". HAMBURG - Die Modekette Tom Tailor setzt in der Corona-Krise angesichts eines "signifikanten" Umsatz- und Ertragsrückgangs sowie "erheblicher Finanzierungsrisiken" auf staatliche Hilfen. (Wirtschaft, 30.03.2020 - 21:15) weiterlesen...

VIRUS/Gewerkschaft: Corona-Krise trifft Beschäftigte im Handel hart. "Im Einzelhandel sind die Einkommensverhältnisse so auf Kante genäht, dass die Beschäftigten keine Möglichkeit haben, für schwierige Zeiten zu sparen oder sich Rücklagen zu schaffen", teilte Verdi-Vorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger am Montag mit. Sie warnte, Hunderttausende könnten in existenzbedrohende Notlagen geraten, müssten sie allein vom Kurzarbeitergeld leben. Verdi forderte die Arbeitgeber auf, das Kurzarbeitergeld tariflich auf 90 Prozent aufzustocken. BERLIN - Die rund drei Millionen Beschäftigten im Einzelhandel sind von den Folgen der Corona-Krise nach Gewerkschaftsangaben besonders betroffen. (Boerse, 30.03.2020 - 20:05) weiterlesen...

Zalando: Erstes Quartal unter Erwartungen - Ausblick gestrichen. Zudem geht der Konzern nicht davon aus, die Prognose für das laufende Jahr erreichen zu können, teilte Zalando am Montag in Berlin mit. Eine neue Prognose gab es noch nicht - diese werde veröffentlicht, sobald der weitere Verlauf der Corona-Pandemie verlässlicher abgeschätzt werden könne. Die Aktie ging nachbörslich auf Tauchstation. BERLIN - Der Modehändler Zalando erwartet wegen der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie ein deutlich schlechteres erstes Quartal, als der Kapitalmarkt es zuletzt auf dem Zettel hatte. (Boerse, 30.03.2020 - 20:00) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP/Schutzschirm: Esprit mit Rettungsversuch. Absatz wurde neu gefasst. (Der 2. (Boerse, 30.03.2020 - 18:36) weiterlesen...

KORREKTUR: Mehrere Esprit-Tochtergesellschaften beantragen Schutzschirm. Satz wurden neu gefasst. (Überschrift und 1. (Boerse, 30.03.2020 - 18:35) weiterlesen...