Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

BOEING CO, US0970231058

LONDON - Die EU und die USA wollen einem Zeitungsbericht zufolge ihren jahrelangen Handelsstreit über Flugzeugsubventionen beilegen und die drohenden Strafzölle in Milliardenhöhe für ihre Volkswirtschaften aufheben.

15.06.2021 - 08:25:33

'FT': EU und USA vor Beilegung des Handelsstreits rund um Airbus und Boeing. Die EU und die Biden-Regierung stehen nach zwei Tagen intensiver Verhandlungen in Brüssel kurz vor der Bestätigung einer Einigung über die Subventionsregeln für Airbus und Boeing , wie die "Financial Times" (FT) am Montagabend unter Berufung auf Diplomaten und Beamten berichtete. Der Durchbruch soll an diesem Dienstag beim ersten EU-US-Gipfeltreffen von US-Präsident Joe Biden in Brüssel finalisiert werden.

Die Regierungen der drei Heimatländer von Airbus - Deutschland, Frankreich und Spanien - sollen zu einem Abkommen konsultiert werden, berichtet die Zeitung weiter. Dies solle an diesem Dienstag bestätigt werden, wenn es keine Last-Minute-Hindernisse gäbe. Seit 17 Jahren werfen sich die USA und die EU gegenseitig illegale Beihilfen für die Luftfahrtkonzerne Airbus und Boeing vor.

Ein Durchbruch in der Angelegenheit würde die Unsicherheit im Airline-Sektor beseitigen und die Gefahr verringern, dass Konsumgüter der EU und der USA aufgrund des Streits erneut mit Strafzöllen belastet werden könnten, schreibt das Blatt. Diese Zölle wurden ausgesetzt, nachdem die EU und die USA im März vereinbart hatten, sie für vier Monate aufzuheben und Verhandlungen über eine Lösung aufzunehmen.

Der Airbus-Boeing-Streit ist einer der längsten Auseinandersetzungen in der Geschichte der Welthandelsorganisation. Beide Seiten haben bereits eingeräumt, dass sie sich die Meinungsverschiedenheit bei ihrem Versuch, eine engere Zusammenarbeit im Umgang mit Chinas Modell des Staatskapitalismus zu schmieden, immer weniger leisten können.

@ dpa.de